LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kultur

Jimmy Reiter gastiert in Detmold

Gitarrist schickt einen "Schönen Gruß vom Blues" aus der "Alten Schule am Wall"

Jimmy Reiter Foto: Wilf Kiesow

Jimmy Rei­ter Fo­to: Wilf Kie­sow

"­Die­ser Kerl ist de­fi­ni­tiv ei­ner der bes­ten jun­gen Gi­tar­ris­ten der eu­ropäi­schen Bluess­ze­ne", schreibt das bri­ti­sche Ma­ga­zin Blues and Rhythm ü­ber den Os­na­brü­cker Mu­si­ker und Sän­ger Chri­stoph "Jim­my" Rei­ter – und das schon zu Be­ginn sei­ner Kar­rie­re, als er noch mit dem Wa­shing­to­ner Harp­spie­ler und Sän­ger Doug Jay und des­sen Band "­The Blue Jays" un­ter­wegs war. In­ner­halb der fol­gen­den Jahre er­spielte sich diese Band eu­ro­pa­weit einen her­vor­ra­gen­den Ruf, aus­ge­dehnte Tour­neen durch Skan­di­na­vien, Eng­land und Ita­lien folg­ten, und die bei­den Stu­dio­al­ben "Jack­pot!" und "Un­der The Ra­dar" wer­den von der Kri­tik und den Fans hoch ge­lobt, heißt es in der Pres­se­mit­tei­lung. Außer­dem be­glei­tete Chri­stoph "Jim­my" Rei­ter im­mer wie­der an­dere nam­hafte Blues­künst­ler und wirkte an zahl­rei­chen Ver­öf­fent­li­chun­gen sei­ner Kol­le­gen als Stu­dio­mu­si­ker mit, so bei­spiels­weise auf Plat­ten von Keith Dunn, Big Daddy Wil­son und Chad Strentz. Sein De­büt-Al­bum un­ter ei­ge­nem Na­men –"High Priest Of Nothing"– er­schien 2011 und wurde mit dem "­Preis der deut­schen Schall­plat­ten­kri­ti­k" aus­ge­zeich­net. In Det­mold wird Rei­ter be­glei­tet von Die­ter Kropp (Mund­har­mo­ni­ka), Nico Drei­er&l­t;­br/> Tickets für das Kon­zert kos­ten im Vor­ver­kauf und an der Abend­kasse 19 Eu­ro. Es gibt sie vorab in der Tou­rist-In­fo­ma­tion Det­mold im Rat­haus am Markt, un­ter (05231) 977328 so­wie al­len Vor­ver­kaufs­stel­len von AD­t­icket und auf "ww­w.ad­t­icket.­de".

vom 31.08.2019 | Ausgabe-Nr. 35B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten