LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Detmold

Hiddeser Pickertfest trifft Feuerwehr-Jubiläum

Zwei Feste – eine einmalige Attraktion

Det­mold-Hid­de­sen (gh). Die­ses Jahr er­lebt Hid­de­sen ein ganz be­son­de­res Fest-Wo­chen­en­de, dass es in der lan­gen Hid­de­ser Ge­schichte in der Form noch nicht ge­ge­ben hat und des­halb ein­zig­ar­tig ist. Un­ter dem Motto "Pi­ckert­fest trifft Feu­er­wehr-Ju­biläum" fin­den am 25. und 26. Mai gleich zwei Ver­an­stal­tun­gen statt. Den Start am Sams­tag macht das Feu­er­fest, be­vor es Sonn­tag naht­los mit dem Pi­ckert­fest wei­ter­geht.       Die Mit­glie­der und frei­wil­li­gen Hel­fer der Wer­be­ge­mein­schaft Hid­de­sen e.V. ha­ben dafür be­reits säcke­weise Kar­tof­feln be­sorgt. Da­mit kein Pi­ckert vor­ge­ba­cken wer­den muss, son­dern nur frisch­ge­ba­cke­nen auf den Tel­ler kommt, sind für die Zu­be­rei­tung der lip­pi­schen "Na­tio­nal­spei­se" fast sech­zig eh­ren­amt­li­che Hel­fer im Ein­satz. Wie je­des Jahr ist das Pi­ckert-Team be­reits am Vor­tag meh­rere Stun­den da­mit be­schäf­tigt, die circa 150 Ki­lo­gramm Kar­tof­feln zu schälen. Früh­mor­gens am Sams­tag sind die Pi­ckert-Köche dann schon ak­tiv, um die Kar­tof­feln zu rei­ben und mit den ent­spre­chen­den Zuta­ten zu Pi­ckert­teig zu ver­ar­bei­ten.     Mehr als vier­zig Hel­fer ar­bei­ten in zwei Schich­ten am Pi­ckert­stand, viele da­von sind be­reits seit den An­fän­gen, also be­reits seit 36 Jah­re, mit Spaß da­bei. In vier Großpfan­nen wird "im Ak­kord" ge­brut­zelt, um die Be­su­cher mit dem gol­de­nen Lieb­lings­ge­richt zu ver­sor­gen. Ob man sei­nen Pi­ckert lie­ber def­tig mit lip­pi­scher Le­ber­wur­st, süß mit Pflau­men­mus oder Rü­ben­kraut oder nur mit But­ter be­stri­chen ver­zehrt, bleibt je­dem selbst ü­ber­las­sen, da sind die Ge­schmä­cker be­kannt­lich sehr ver­schie­den. Aber auch wer kein Pi­ckert-Fan ist, muss kei­nen Hun­ger lei­den: es wird eine große Ku­chen­aus­wahl und Kaf­fee, so­wie Bock­würst­chen und er­fri­schende Ge­tränke an­ge­bo­ten. Von 11 bis 18 Uhr gibt es Köst­lich­kei­ten und für die Kin­der viele ver­schie­dene Spie­le­at­trak­tio­nen. Der Klas­si­ker - die heiß be­gehrte "Hid­de­ser Rol­len­rut­sche" - darf da­bei natür­lich nicht feh­len. Ne­ben der Rut­sche kann sich auf der Hüpf­burg aus­ge­tobt wer­den und für die ganz Klei­nen steht das Ka­rus­sell be­reit. Auch viele Kin­der fin­den den frisch­ge­ba­cke­nen Pi­ckert lecker, die Torte schmeck­t al­ler­dings ge­nauso gut. Pi­ckert schmeckt ein­fach köst­lich. Mika (4) und Pau­line (3) ha­ben in der Fuß­ball-Hüpf­burg jede Menge Spaß. Die Pi­ckert­bä­cker der Wer­be­ge­mein­schaft brut­zeln jede Menge Pi­ckert, da die Nach­frage im­mer ent­spre­chend groß ist. Fan­ta­sie­voll ge­schminkt, macht das Ka­rus­sell-Fah­ren noch viel mehr Spaß. Je­des Jahr be­sucht eine "Nach­bar­schafts­grup­pe" zum Fest und lässt sich den Pi­ckert schme­cken. Zum Pi­ckert­fest in Hid­de­sen trifft sich jung und alt. Fo­tos Ar­chi­v: Götze-Happe

vom 08.05.2019 | Ausgabe-Nr. 19A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten