LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Horn-Bad Meinberg

Von Frühjahrsmüdigkeit keine Spur

Gemischter Chor Leopoldstal überzeugt seit über hundert Jahren mit viel Schwung

Solistin Vanessa Kautz mit dem Gemischten Chor bei „Time to say goodbye". Foto: Ellerbrake

So­lis­tin Va­nessa Kautz mit dem Ge­misch­ten Chor bei „Time to say good­by­e". Fo­to: El­ler­brake

Mit viel Ener­gie und Lei­den­schaft bo­ten die Chor­mit­glie­der un­ter der Lei­tung von Maik Frie­sen ein bun­tes und un­ter­halt­sa­mes Pro­gramm. Mehr als hun­dert Be­su­cher in der evan­ge­li­schen Kir­che stimm­ten die Leo­polds­ta­ler so bes­tens auf die an­ste­hen­de, som­mer­li­che Zeit ein.

Zu Gehör kam eine ge­lun­gene Mi­schung aus un­ter an­de­rem ei­nem Ar­ran­ge­ment der Sport­freunde Stil­ler, ei­nem schwe­di­schen Volks­lied und dem Lied "­Sing und Swing", wel­ches laut Dierk Le­nu­weit dem Chor wie auf den Leib ge­schnei­dert ist. "­Gute Laune und Spaß am Sin­gen, das zeich­net uns aus­", sagte Le­nu­weit. Har­mo­nisch er­gänzt wurde der ge­mischte Chor von sei­nen Gäs­ten, dem Frau­en­chor "Cho­ra­ge" aus Det­mold un­ter der Lei­tung von Da­niel Dried­ger. Sie star­te­ten mit ih­rem Pro­gramm di­rekt von ih­ren Sitz­plät­zen aus und dreh­ten während des Stückes "­Was­ser und Feuer sind ei­nes" erst ein­mal eine Runde durch das Pu­bli­kum. Für einen be­son­de­ren Gän­se­haut­mo­ment sorgte die Leo­polds­ta­ler Hoch­zeitssän­ge­rin Va­nessa Kau­tz. Mit ih­rer wun­der­vol­len Stimme machte sie das Stück "­Gold von den Ster­nen" aus dem Mu­si­cal Mo­zart zu ei­nem wahr­haf­ti­gen Er­leb­nis und ern­tete dafür to­sen­den Bei­fall.

vom 11.05.2019 | Ausgabe-Nr. 19B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten