LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Blomberg

Hoffnung auf Förderung für Kunstrasen geplatzt

Blomberg muss nun zur Finanzierung des Sportplatzes in Istrup selbst tief ins Stadtsäckel greifen

Kunstrasenplatz Istrup: Blomberg bekommt für den Neubau keine Fördermittel setzen kann. Die Maßnahme soll trotzdem zeitnah umgesetzt werden. Foto: pixabay

Kunst­ra­sen­platz Is­trup: Blom­berg be­kommt für den Neu­bau keine För­der­mit­tel set­zen kann. Die Maß­nahme soll trotz­dem zeit­nah um­ge­setzt wer­den. Fo­to: pi­xa­bay

Bür­ger­meis­ter Klaus Gei­se: "Ins­ge­samt wa­ren dort rund 1.300 In­ter­es­sen­be­kun­dun­gen ein­ge­gan­gen – da­mit war die ak­tu­elle För­der­runde rund drei­zehn­fach ü­ber­zeich­net. Bun­des­weit wur­den 186 kom­mu­nale Pro­jekte be­wil­ligt. Die ne­ga­tive Nach­richt aus Ber­lin hat uns in­so­fern nicht wirk­lich ü­ber­rascht. " Ent­täuscht sei man trotz­dem, "weil wir mit dem Ge­mein­schaftspro­jekt für die ge­samte Groß­ge­meinde einen in­no­va­ti­ven An­satz hat­ten und mein­ten, die Stoßrich­tung des För­der­pro­gramms gut ge­trof­fen zu ha­ben", so Gei­se. Der Haus­halts­aus­schuss des Deut­schen Bun­des­ta­ges hatte im April die Ent­schei­dung ü­ber die För­der­pro­jekte aus dem Bun­des­pro­gramm "Sa­nie­rung kom­mu­na­ler Ein­rich­tun­gen in den Be­rei­chen Sport, Ju­gend und Kul­tur" ge­trof­fen. In Lippe darf sich le­dig­lich das Frei­bad Schlan­gen ü­ber För­der­mit­tel für eine neue Be­cken­fo­lie freu­en. Trotz der Ab­sage will die Stadt zu ih­rem Wort ste­hen: "In der Kon­se­quenz be­deu­tet dies die zu­ge­sagte Rea­li­sie­rung des Vor­ha­bens ‚­Kunst­ra­sen­platz‘ in Is­trup aus ei­ge­ner Kraft und ohne öf­fent­li­che För­der­mit­tel", sagt der Bür­ger­meis­ter. Aus för­der­tech­ni­schen Grün­den durfte die Stadt bis­lang noch keine Vor­ar­bei­ten zum Bau des Plat­zes leis­ten. Nun sol­len kurz­fris­tig Ge­spräche mit ei­nem ein­schlä­gi­gen Pla­nungs­büro statt­fin­den, um einen wei­te­ren Zeit­ver­lust zu ver­hin­dern. Im Haus­halt sind aber be­reits 800.000 Euro für die Bau­maß­nahme ein­ge­stellt. Schwie­rig werde es, in kur­zer Zeit Fach­fir­men zu fin­den. Ein Ei­sen hat die Nel­ken­stadt noch im Feu­er: Für die Er­tüch­ti­gung der Mehr­zweck­halle Is­trup läuft ak­tu­ell ein För­deran­trag beim Land aus dem Dor­fer­neue­rungs­pro­gramm NRW. We­sent­li­che Grund­lage hier­für wa­ren die Aus­sa­gen und er­ar­bei­te­ten Fest­le­gun­gen im In­te­grier­ten Kom­mu­na­len Ent­wick­lungs­kon­zept für die Orts­teile der Blom­ber­ger Groß­ge­mein­de. Mit ei­ner Ent­schei­dung des Lan­des hierzu wird noch vor den Som­mer­fe­rien ge­rech­net.

vom 04.05.2019 | Ausgabe-Nr. 18B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten