LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Lemgo

Stendal und die Altmark

Lem­go. Im letz­ten Ok­to­ber jährte sich die Grün­dung der Städ­te­part­ner­schaft zwi­schen den Han­sestäd­ten Sten­dal und Lemgo zum dreißigs­ten Mal. Mit Un­ter­stüt­zung der "­Ka­schade-Stif­tung-Sten­dal" und dem "Win­ckel­mann-Mu­se­um” wer­den seit ges­tern mit der Eröff­nungs­ver­an­stal­tung in der Halle des Lem­goer Rat­hau­ses Aus­stel­lun­gen an drei ver­schie­de­nen Stand­orten in Lemgo prä­sen­tiert. 
­Die ver­schie­de­nen Aus­stel­lungs-Sta­tio­nen: Im "Hanse-Haus" in der Ech­t­ern­straße wer­den im Foyer Li­tho­gra­fien aus der Alt­mark zu se­hen, mit Mo­ti­ven von Schlös­sern, Her­ren­sit­zen und Stadt­to­ren. Im "­Kas­ta­ni­en­haus" wer­den Ra­die­run­gen und in der Stadt­büche­rei Luft­auf­nah­men aus der Alt­mark aus­ge­stellt. Prof. Hans-Jür­gen Ka­scha­de, Vor­sit­zen­der der Stif­tung, hat diese Prä­sen­ta­tio­nen aus den Bestän­den des Win­ckel­mann-Mu­se­ums er­mög­licht. Der Na­mens­ge­ber des Mu­se­ums ist Jo­hann-Joa­chim Win­ckel­mann, in Sten­dal ge­bo­ren. Er lebte von 1717 bis 1768 und ist Be­grün­der der klas­si­schen Ar­chäo­lo­gie und Ver­tre­ter des Klas­si­zis­mus. Zu­dem do­ku­men­tiert die Städte-Part­ner­schafts­ge­sell­schaft Sten­dal in der Halle des Lem­goer Rat­hau­ses in ei­ner wei­te­ren Aus­stel­lung auf Roll-Ups die Ent­wick­lung der letz­ten dreißig Jahre seit Be­grün­dung der Städ­te­part­ner­schaft. 
­Die je­wei­li­gen Aus­stel­lun­gen sind während der Öff­nungs­zei­ten der ein­zel­nen Häu­ser zu be­sich­ti­gen.

vom 10.04.2019 | Ausgabe-Nr. 15A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten