LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Lemgo

Aktiv für die Alte Hansestadt

Jahreshauptversammlung des Vereins Alt Lemgo

Dank für den spannenden Vortrag über Fachwerkrestaurierung: Der Vorsitzende des Vereins Alt Lemgo, Dr. Hans-Otto Pollmann (links) mit Zimmermeister Maik Ebert. Foto: Stemmer

Dank für den span­nen­den Vor­trag ü­ber Fach­wer­kre­stau­rie­rung: Der Vor­sit­zende des Ver­eins Alt Lem­go, Dr. Hans-Otto Poll­mann (links) mit Zim­mer­meis­ter Maik Ebert. Fo­to: Stem­mer

Lemgo (vast). "Wir im Rat­haus wis­sen, was wir an Alt Lemgo ha­ben". Mit die­sem Lob zollte Lem­gos Bür­ger­meis­ter Dr. Rei­ner Aus­ter­mann der Ar­beit des Ver­eins auf des­sen Jah­res­haupt­ver­samm­lung größten Re­spekt. Po­si­ti­ves gab es auch vom neuen Vor­sit­zende des Ver­eins, dem Ar­chäo­loge Dr. Hans – Otto Poll­mann mit Blick auf das ver­gan­gene Ver­eins­jahr zu be­rich­ten. So freute sich Poll­mann be­son­ders darü­ber, dass sich für die Pflege der Öl­mühle am Bra­ker Schloss wie­der Mit­glie­der ge­fun­den ha­ben, die be­reit sind, Zeit und Ar­beits­kraft in den Er­halt der his­to­ri­schen Mühle zu in­ves­tie­ren. Der frühere Kern der Gruppe hatte sich zu­vor aus Al­ters­grün­den zurück­ge­zo­gen. Al­ler­dings musste auch pro­fes­sio­nelle Hilfe im An­spruch ge­nom­men und Geld in die Mühle in­ves­tiert wer­den. Teile des Hol­zes wa­ren morsch ge­wor­den. "­Die Mühle ist funk­ti­ons­fähig und was ge­macht wor­den ist, wird für län­gere Zeit funk­tio­nie­ren", be­rich­tete Poll­mann ü­ber den Zu­stand des Denk­mals. Ein ver­einsin­ter­nes Ju­biläum fei­erte die Gruppe der Rad­wan­de­rer. Un­ter der Fe­der­führung des ehe­ma­li­gen Ver­eins­vor­sit­zen­den Udo Go­la­beck, stellt diese re­gel­mäßig at­trak­tive Aus­flüge auf die Bei­ne. Auch die Wan­der­gruppe von Alt Lemgo war nicht un­tätig und hat einen neuen Wan­der­füh­rer rund um die alte Han­se­stadt kon­zi­piert und ver­öf­fent­licht. Im Jahr 2020 fei­ert Alt Lemgo sein hun­dert­jäh­ri­ges Be­ste­hen. Die Auf­takt­ver­an­stal­tung zum Ju­biläums­jahr wird die Jah­res­haupt­ver­samm­lung im März bil­den. In die­sem Rah­men soll auch das große Buch­pro­jekt von Alt Lemgo vor­ge­stellt wer­den. Der Ver­ein hat den His­to­ri­ker Ro­land Linde un­ter Ver­trag ge­nom­men, um die Stadt­ge­schichte zwi­schen den Jah­ren 1618 und 1918 auf­zu­schrei­ben. Für die Fi­nan­zie­rung des Buch­drucks, möchte Poll­mann in die­sem Jahr, noch tat­kräf­tig Spen­den sam­meln. Zum Ab­schluss der Jah­res­haupt­ver­samm­lung be­rich­tete Zim­mer­meis­ter Maik Ebert von der Firma Kramp und Kramp ü­ber die auf­wen­dige Ar­beit bei der Re­kon­struk­tion al­ter Fach­werk­häu­ser im Rah­men des Wie­der­auf­baus der his­to­ri­schen Alt­stadt von Frank­furt am Main.

vom 30.03.2019 | Ausgabe-Nr. 13B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten