LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Detmold

Heimatverein zieht positive Bilanz

Mitglieder hoffen auch jungen Nachwuchs für die Vorstandsarbeit zu finden

Wilfried Milting (Beisitzer), Günter Zahn (zweiter Vorsitzender), Peter Guddat (Beisitzer), Gerd Engstfeld (erster Vorsitzender), Dr. Bernd Gröger (Kassierer), Bernhard Meier zu Biesen (stellvertretender Schriftführer), Gunter Titho (Beisitzer), Volker Bindseil (Schriftführer), Heinz Herde (stellvertretender Kassierer), Rainer Friedrich (Ortsbürgermeister) und Werner Zahn (Veranstaltungen und Medien) bilden den Vorstand. Foto: Heimatverein Heiligenkirchen

Wil­fried Mil­ting (Bei­sit­zer), Gün­ter Zahn (zwei­ter Vor­sit­zen­der), Pe­ter Gud­dat (Bei­sit­zer), Gerd Engst­feld (ers­ter Vor­sit­zen­der), Dr. Bernd Grö­ger (Kas­sie­rer), Bern­hard Meier zu Bie­sen (stell­ver­tre­ten­der Schrift­füh­rer), Gun­ter Ti­tho (Bei­sit­zer), Vol­ker Bind­seil (Schrift­füh­rer), Heinz Herde (stell­ver­tre­ten­der Kas­sie­rer), Rai­ner Fried­rich (Orts­bür­ger­meis­ter) und Wer­ner Zahn (Ver­an­stal­tun­gen und Me­dien) bil­den den Vor­stand. Fo­to: Hei­mat­ver­ein Hei­li­gen­kir­chen

Det­mold-Hei­li­gen­kir­chen. Es war eine gute Bi­lanz, die der Vor­sit­zende des Hei­mat­ver­eins Hei­li­gen­kir­chen, Gerd Engst­feld, auf der Jah­res­haupt­ver­samm­lung ge­zo­gen hat. Mit zwölf er­folg­rei­chen Ver­an­stal­tun­gen im Ort konnte der Ver­ein viele Gäste be­geis­tern, Höhe­punkt war da­bei der Mit­tel­al­ter­markt An­fang Sep­tem­ber. Der alte Vor­stand wurde wie­der­ge­wählt und das Jah­res­pro­gramm 2019 wurde vor­ge­stellt. Im Rah­men ei­ner Sat­zungs­än­de­rung ist der Name des Ver­eins von Hei­mat- und Ver­kehrs­ver­ein in Hei­mat­ver­ein Hei­li­gen­kir­chen um­geän­dert wor­den. Der alte Name hatte sei­nen Ur­sprung dar­in, dass sich der Ver­ein früher auch um den Frem­den­ver­kehr küm­mer­te, der aber heute kaum noch eine Rolle spielt, heißt es in ei­ner Mit­tei­lung. Schwer­punkt der Ar­beit sei nun der Er­halt und die För­de­rung der Dorf­ge­mein­schaft. Dazu gehört auch die Be­wirt­schaf­tung des Grill­plat­zes im Schling, der von vie­len Hei­li­gen­kir­che­ner Grup­pen und Ver­ei­nen ge­nutzt wird. Hier konnte der Ko­or­di­na­tor Gun­ter Ti­tho auf 45 Grill­ter­mine zurück­bli­cken, der außer­ge­wöhn­li­che Som­mer hatte ihm nur eine Stor­nie­rung be­schert. Mit dem Cul­tur Café bie­tet der Ver­ein zahl­rei­chen wei­te­ren Grup­pen ein Zu­hau­se, dar­un­ter der Awo, den Lie­der­freun­den, den Ge­flü­gelzüch­tern, den ört­li­chen Par­teien und dem Strick­club. Man­gels ei­ner Ga­stro­no­mie fin­den hier auch Fa­mi­li­en­tref­fen etwa nach Bei­set­zun­gen statt. In die­sem Jahr plant der Ver­ein die Ein­rich­tung ei­nes klei­nen Dor­far­chivs im Ober­ge­schoss des Hau­ses. In den nächs­ten Wo­chen wird im Haus eine Frei­funk­an­lage in­stal­liert, die kos­ten­lo­ses In­ter­net für alle Gäste er­mög­licht. Eine große Auf­gabe sieht der Ver­ein laut Mit­tei­lung dar­in, in den nächs­ten zwei Jah­ren Nach­wuchs zu fin­den – jün­gere Leu­te, ins­be­son­dere auch Frau­en, die im Vor­stand Ver­ant­wor­tung ü­ber­neh­men. So war es ein Glück, dass der alte Vor­stand be­reit war, die Auf­ga­ben für zwei wei­tere Jahre aus­zu­fül­len. Mit der Dor­frei­ni­gung steht am 13. April die nächste Ak­tion der Dorf­ge­mein­schaft an.

vom 23.03.2019 | Ausgabe-Nr. 12B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten