LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kreis Lippe

Von der Sachsenburg nach 
Sachsenhausen

Bilder aus dem Fotoalbum eines KZ-Kommandanten

Kreis Lip­pe/ Lem­go. Eine wich­tige Aus­stel­lung wird am Mitt­wo­ch, 13. Fe­bruar um 19 Uhr im Gar­ten­saal der Volks­hoch­schule (V­HS) Lemgo in der Brei­ten Straße 10 eröff­net. Un­ter dem Ti­tel "Von der Sach­sen­burg nach Sach­sen­hau­sen" sind dann bis zum 24. März Bil­der aus dem Fo­to­al­bum ei­nes KZ-Kom­man­dan­ten zu se­hen. 
­Die Wan­deraus­stel­lung der Ge­denkstätte und des Mu­se­ums Sach­sen­hau­sen prä­sen­tiert rund 80 Auf­nah­men aus dem dienst­li­chen Fo­to­al­bum des ers­ten Kom­man­dan­ten von Sach­sen­hau­sen, Karl Otto Koch. Das Al­bum mit ins­ge­samt rund 500 Auf­nah­men aus der Zeit zwi­schen Früh­jahr 1933 und Som­mer 1937 zeigt den Auf­stieg Kochs vom SS-Füh­rer zum Fach­mann für die Re­or­ga­ni­sa­tion und den Neu­auf­bau von Kon­zen­tra­ti­ons­la­gern. Mit dem Auf­bau des als Mo­dell- und Schu­lungs­la­ger ge­plan­ten KZ Sach­sen­hau­sen be­gann eine neue Phase der Kon­zen­tra­ti­ons­la­ger, die zu In­stru­men­ten der ras­si­schen und so­zia­len Ver­fol­gung, der Be­völ­ke­rungs­po­li­tik und der Kriegs­vor­be­rei­tung wur­den. Das Al­bum do­ku­men­tiert da­mit aus dem Blick­win­kel der SS-Täter den Auf­bau des KZ-Sys­tems in Deutsch­land. 
­Die VHS Det­mold-Lemgo ver­an­stal­tet die Aus­stel­lung ge­mein­sam mit dem Mu­seum He­xen­bür­ger­meis­ter­haus Lemgo und dem Ar­beits­kreis "­Ge­gen das Ver­ges­sen". Die­ser be­steht aus Bür­gern, die eh­ren­amt­lich Ver­an­stal­tun­gen zur his­to­ri­schen und po­li­ti­schen Bil­dung or­ga­ni­sie­ren, die hel­fen sol­len, Ras­sis­mus und Un­ter­drü­ckung im All­tag zu er­ken­nen und ent­schlos­sen ent­ge­gen­zu­tre­ten. Gleich­zei­tig wird die his­to­ri­sche Ver­ant­wor­tung des Er­in­nerns auf­ge­grif­fen, denn diese ist, ge­rade im Be­zug auf die ge­sell­schaft­li­che und po­li­ti­sche Ent­wick­lung in Deutsch­land und Eu­ro­pa, nun wich­ti­ger denn je. 
Es fin­den meh­rere Vor­träge be­glei­tend zur Aus­stel­lung im Gar­ten­saal statt: "­Ge­werk­schaf­ter*in­nen im NS-Staat – Wi­der­stand und Ver­fol­gung" von Dr. Ste­fan Heinz am Diens­tag, 26. Fe­bruar, "Tat­ort Sach­sen­hau­sen. Straf­ver­fol­gung von KZ-Ver­bre­chen in der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­lan­d" von Ste­pha­nie Bohra am Mon­tag, 4. März und "Im Na­tio­nal­so­zia­lis­mus se­lek­tiert und in der Bun­des­re­pu­blik aus­ge­grenzt – Zur Ge­schichte der Zwangs­ste­ri­li­sier­ten und ‚Eutha­na­sie‘-Ge­schä­dig­ten und zu den Fol­gen für die Op­fer" von Marg­ret Hamm am Mitt­wo­ch, 20. März. Be­ginn ist je­weils um 19 Uhr.

vom 09.02.2019 | Ausgabe-Nr. 6B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten