LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Blomberg

Dieter Zoremba in den Ruhestand verabschiedet

Betreuung des Stadtarchives geht weiter

Bürgermeister Klaus Geise (links) verabschiedet Dieter Zoremba in den verdienten Ruhestand. Foto: Stadt Lemgo

Bür­ger­meis­ter Klaus Geise (links) ver­ab­schie­det Die­ter Zo­remba in den ver­dien­ten Ru­he­stand. Fo­to: Stadt Lemgo

Blom­berg. Bür­ger­meis­ter Klaus Geise hat mit Die­ter Zo­remba kürz­lich einen lang­jäh­ri­gen Mit­ar­bei­ter der Stadt Blom­berg in den Al­ters­ru­he­stand ver­ab­schie­det. Mit des­sen Na­men ist vor al­lem das Stadt­ar­chiv der Nel­ken­stadt ver­bun­den – und dies auch wei­ter­hin. Ne­ben sei­ner Tätig­keit als Ar­chi­var hatte Zo­remba auch zu­neh­mend Auf­ga­ben in der Ver­wal­tung, vor al­lem im Fach­be­reich Zen­trale Diens­te, ü­ber­nom­men.

Geise wür­digte ihn in ei­ner klei­nen Fei­er­stunde als zu­ver­läs­si­gen und krea­ti­ven Mit­ar­bei­ter, der die his­to­ri­sche Bil­dungs­ar­beit in Blom­berg in Form von Vor­trä­gen, Aus­stel­lun­gen und Ver­öf­fent­li­chun­gen in den letz­ten drei Jahr­zehn­ten ganz we­sent­lich mit­ge­prägt ha­be. "Er hat mit sei­nen Pro­jek­ten im­mer wie­der An­stöße und An­re­gun­gen ge­ben uns mit Tei­len der Stadt­ge­schichte zu be­schäf­ti­gen, die bis da­hin gerne ver­schwie­gen wur­den", be­tonte er. "Für diese wich­tige Ar­beit so­wie sei­nen all­ge­mei­nen Ein­satz als Mit­ar­bei­ter danke ich ihm als Bür­ger­meis­ter wie aber auch ganz per­sön­lich." Mit dem Aus­schei­den aus der Ver­wal­tung en­det für Zo­remba al­ler­dings nicht die Be­treu­ung des Blom­ber­ger Stadt­ar­chivs. Hier wird er die Ar­beit wei­ter­führen und al­len Blom­ber­gern re­gel­mäßig an Diens­ta­gen vor­mit­tags per­sön­lich zur Ver­fü­gung ste­hen. "Ich freue mich sehr, dass wir Die­ter Zo­remba für ein wei­te­res En­ga­ge­ment im Stadt­ar­chiv ge­win­nen konn­ten, das so wei­ter­hin in sehr gu­ten Hän­den bleib­t", er­klärte Gei­se. Da Zo­remba die Ar­beit mit Schul­klas­sen be­son­ders wich­tig ist, kön­nen Be­su­che von Schü­ler- und Ju­gend­grup­pen auch an an­de­ren Wo­chen­ta­gen ver­ein­bart wer­den. Gerne nimmt er An­fra­gen per Mail an "d.­zo­rem­ba@blom­berg-lip­pe.­de" ent­ge­gen.

vom 02.02.2019 | Ausgabe-Nr. 5B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten