LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kreis Lippe

"EXTERdigiTAL" ist jetzt online

Startschuss für erste Gemeinde-Website im Projekt Smart Country Side

Gemeinde-Websites für Lippes Dörfer: Mit „EXTERdigiTAL“ ist die erste Plattform nun online gegangen. Foto: Kreis Lippe

Ge­meinde-Web­si­tes für Lip­pes Dör­fer: Mit „EX­TER­di­gi­TAL“ ist die erste Platt­form nun on­line ge­gan­gen. Fo­to: Kreis Lippe

Kreis Lip­pe. Seit dem Be­ginn von Smart Coun­try Side (SCS), ei­nem Pro­jekt der Kreise Lippe und Höx­ter, war klar, dass die Be­darfe der Men­schen aus den aus­ge­wähl­ten Mo­dell­or­ten bei den di­gi­ta­len Lö­sun­gen im Fo­kus ste­hen sol­len. Da­bei ist die In­for­ma­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­platt­form ein zen­tra­les Ele­ment. Der erste Bau­stein – die Ge­meinde-Web­site – ist nun on­line für das Ex­ter­tal. Da­mit diese mit Le­ben ge­füllt wer­den konn­te, ha­ben sich be­reits mehr als 40 Eh­ren­amt­li­che für das Re­dak­ti­ons­sys­tem der Web­seite schu­len las­sen.

"Ein großes Stück Ar­beit liegt hin­ter den Eh­ren­amt­li­chen, die seit An­fang De­zem­ber an der neuen Web­site ge­ar­bei­tet ha­ben. Sie ha­ben ü­ber die Na­mens­ge­bung der Web­site dis­ku­tiert, die Struk­tur auf­ge­stellt und fleißig erste Ein­tra­gun­gen vor­ge­nom­men. Ü­ber so viel eh­ren­amt­li­ches En­ga­ge­ment bin ich be­geis­ter­t", be­rich­tete Bür­ger­meis­te­rin Mo­nika Reh­mert beim Dor­fa­bend im Ex­ter­tal. Dort wurde Ex­ter­ta­ler Ver­ei­nen und wei­te­ren In­ter­es­sier­ten ww­w.EX­TER­di­gi­TAL.de vor­ge­stellt. "‚EX­TER­di­gi­TAL‘ bie­tet den Ver­ei­nen und In­sti­tu­tio­nen die Mög­lich­keit sich vor­zu­stel­len, ihre Ver­an­stal­tun­gen und Neu­ig­kei­ten zu ver­öf­fent­li­chen und so­mit ge­bün­delt viele In­for­ma­tio­nen ü­ber die Dör­fer im Ex­ter­tal be­reit­zu­stel­len", so Heino Rin­ne, Mul­ti­pli­ka­tor im Mo­dell­ort Brem­ke/Rott und ers­ter Vor­sit­zen­der der Dorf­ge­mein­schaft Rott-Ha­gen­dorf-Nö­sing­feld. Wei­tere In­sti­tu­tio­nen und Dör­fer wer­den in den nächs­ten Wo­chen auf der Web­site ver­öf­fent­licht. Beim Dor­fa­bend in Dören­trup freute sich Bür­ger­meis­ter Fried­rich Eh­lert, dass die Ge­mein­de­web­site auch für Dören­trup kommt: "­Die In­for­ma­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­platt­form bie­tet für die Dör­fer viel­fäl­tige Mög­lich­kei­ten. Die Web­site ‚EX­TER­di­gi­TAL.­de‘ zeigt schon jetzt, dass sich für die Bür­ger, aber auch für Ver­eine und Un­ter­neh­men durch die Aus­wei­tung auf die ge­samte Ge­meinde ein Mehr­wert bie­tet. Wir in Dören­trup wol­len jetzt nach­zie­hen." Bei der Web­site han­delt es sich aber nur um den ers­ten Bau­stein der In­for­ma­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­platt­form, der zweite Bau­stein ist die App "­Dorf­Funk", die Do­mi­nik Ma­gin vom Fraun­ho­fer IESE vor­stell­te: Da­bei steht die in­ter­ak­ti­ve, di­rekte und ge­schützte Kom­mu­ni­ka­tion der Dorf­be­woh­ner im Fo­kus, so­dass Web­site und App sich er­gän­zen und den Nut­zern viele Vor­teile bie­ten. So kön­nen Bür­ger in der App bei­spiels­weise einen in­di­vi­du­el­len Um­kreis ein­stel­len, zu dem sie Be­nach­rich­ti­gun­gen er­hal­ten möch­ten oder Su­che-Biete-An­zei­gen er­stel­len. Die App wird den Mo­dell­or­ten im März zur Ver­fü­gung ge­stellt. Nun wer­den wei­tere Re­dak­teure ge­sucht, die In­halte für die di­gi­tale In­for­ma­ti­ons­platt­form ge­ne­rie­ren. "­Die Platt­form lebt von den In­hal­ten. Je mehr mit­ma­chen, de­sto größer ist auch der Er­folg. Das Di­gi­tale soll ge­nutzt wer­den, da­mit die Bür­ger auch per­sön­lich wie­der mehr zu­sam­men­kom­men und sich aus­tau­schen. Wir wür­den uns da­her freu­en, wenn viele In­ter­es­sierte aus den bei­den Ge­mein­den mit­ma­chen", so Ann-Ka­thrin Ha­big­hor­st, SCS-Pro­jekt­lei­te­rin. Wer die Web­site gerne als Re­dak­teur mit­ge­stal­ten möch­te, kann das SCS-Pro­jekt­team kon­tak­tie­ren. Da­mit auch alle in­ter­es­sier­ten Re­dak­teure die Web­seite be­ar­bei­ten kön­nen, wer­den wei­tere Schu­lun­gen an­ge­bo­ten. In an­dert­halb Stun­den wer­den nie­der­schwel­lig alle Grund­funk­tio­nen ver­mit­telt. Es wer­den keine spe­zi­el­len Vor­kennt­nisse benötigt. Auch PC-Neu­linge kön­nen nach der Schu­lung als Re­dak­teur mit­ar­bei­ten. Das Pro­jekt­team bie­tet aber auch in an­de­ren Be­rei­chen der di­gi­ta­len Kom­pe­tenz Wei­ter­bil­dungs­mög­lich­kei­ten an. So fin­det bei­spiels­weise am Don­ners­tag, 21. Fe­bruar, um 18.30 Uhr im In­no­va­ti­ons­zen­trum eine Ver­an­stal­tung zum Thema "­So­cial Me­dia in der Ver­eins­ar­beit" statt. Die Teil­nahme ist kos­ten­los, eine An­mel­dung dafür ist nicht er­for­der­lich.

vom 19.01.2019 | Ausgabe-Nr. 3B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten