LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Schieder-Schwalenberg

Neue Emmerbrücke ist 
freigegeben

Gemeinsames Projekt der Stadt Schieder-Schwalenberg und dem Kreis Lippe

Freigabe: (von links) Michael Bickel vom Fachbereich Stadtentwicklung Schieder-Schwalenberg, Rainer Huneke, Leiter Eigenbetrieb Straßen des Kreises Lippe, und Bürgermeister Jörg Bierwirth begehen erstmals die neue Rad- und Fußgängerbrücke. Foto: LMH

Frei­ga­be: (von links) Mi­chael Bi­ckel vom Fach­be­reich Stadt­ent­wick­lung Schie­der-Schwa­len­berg, Rai­ner Hu­ne­ke, Lei­ter Ei­gen­be­trieb Straßen des Krei­ses Lip­pe, und Bür­ger­meis­ter Jörg Bier­wirth be­ge­hen erst­mals die neue Rad- und Fußgän­ger­brücke. Fo­to: LMH

Schie­der-Schwa­len­berg (LM­H). Die neue Fußgän­ger- und Rad­fahr­er­brü­cke ü­ber der Em­mer, die seit An­fang des Jah­res par­al­lel zur Straßen­brü­cke ge­baut wur­de, ist jetzt frei­ge­ge­ben. Bis­lang fehlte noch die An­bin­dung an die Straßen­führun­gen Rich­tung Re­gel­weg und Schloss­park. Bür­ger­meis­ter Jörg Bier­wir­th, Mi­chael Bi­ckel, Fach­be­reich Stadt­ent­wick­lung, und Rai­ner Hu­ne­ke, Lei­ter Ei­gen­be­trieb Straßen Kreis Lip­pe, weih­ten die neue Que­rung ü­ber der Em­mer zwar stolz, aber ohne große Ze­re­mo­nie ein. Ge­mein­sam schrit­ten sie ü­ber die 4,50 Me­ter breite Brücke, die künf­tig die Si­cher­heit der Fußgän­ger und Rad­fah­rer si­cher­stel­len soll. Rund 740.000 Euro sind dafür in den Neu­bau ge­flos­sen. "Ich jogge auf mei­ner Runde oft am Kur­park vor­bei. Ge­rade an Wo­chen­en­den sehe ich hier viele Aus­flüg­ler. Ein Be­geg­nungs­ver­kehr war auf dem Geh­weg bis­lang nicht mög­lich, so dass die Spa­zier­gän­ger im­mer auf die Straße aus­wei­chen muss­ten", er­klärte Bier­wirth vor Ort. "Das war schon eine ri­si­ko­be­haf­tete oder gar ge­fähr­li­che Si­tua­tion.""­Der Kreis hatte außer­dem ein Pro­blem mit der ma­ro­den Holz­brücke, die ein paar hun­dert Me­ter wei­ter ent­fernt vor sich hin rot­te­te. Ein Neu­bau die­ser hätte etwa 350.000 bis 400.000 Euro ge­kos­tet", schätzt Hu­ne­ke. Dank 75 Pro­zent För­de­rung aus Lan­des­mit­teln (550.000 Eu­ro) ei­nig­ten sich die Stadt Schie­der-Schwa­len­berg und der Kreis Lippe schließ­lich auf den ge­mein­sa­men Neu­bau der zwei­ten Brücke, die par­al­lel zur der vor­han­de­nen Fahr­bahn Bahn­hof­straße ver­läuft. Die ver­blei­ben­den Bau­kos­ten von 185.000 Euro hät­ten von der Stadt Schie­der-Schwa­len­berg ge­tra­gen wer­den müs­sen. "­Der Kreis hat ent­schie­den, die alte Holz­brü­cke er­satz­los ab­reißen zu las­sen und die Stadt mit dem feh­len­den Be­trag für die neue Brü­cke zu un­ter­stüt­zen", so Hu­ne­ke. So pro­fi­tie­ren alle von der Re­ge­lung – vor al­lem die Fußgän­ger und Rad­fah­rer, die die Em­mer nun si­cher ü­ber­que­ren kön­nen, ohne sich die schmale Straße mit den Fahr­zeu­gen tei­len zu müs­sen. Pünkt­lich vor den Fei­er­ta­gen wurde der Weg ü­ber die von Bier­wirth be­zeich­nete "Schloss­park-Ach­se" nun frei­ge­ge­ben. Eine Be­leuch­tung soll ebenso fol­gen wie der spätere end­gül­tige Be­lag. Trotz di­ver­ser Ver­zö­ge­run­gen am Brü­cken­bau freuen sich alle Be­tei­lig­ten ü­ber die Fer­tig­stel­lung.

vom 12.01.2019 | Ausgabe-Nr. 2B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten