LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Lage

Akten zum Sprechen bringen

Schüler des Gymnasiums zu Gast im Stadtarchiv Lage

Reise in die Vergangenheit der Stadt: Schüler des Gymnasiums besuchten das Stadtarchiv Lage. Foto: privat

Reise in die Ver­gan­gen­heit der Stadt: Schü­ler des Gym­na­si­ums be­such­ten das Stadt­ar­chiv La­ge. Fo­to: pri­vat

La­ge. Schü­ler der 9. Klas­sen des Gym­na­si­ums der Stadt Lage be­such­ten im Rah­men des Ge­schichts­un­ter­richts das Stadt­ar­chiv La­ge. Im Rah­men ei­nes Un­ter­richtspro­jekts be­schäf­tig­ten sich die jun­gen Leute mit der Nach­kriegs­zeit in der Stadt La­ge.

Stadt­ar­chi­va­rin Chris­tina Pohl be­grüßte die jun­gen Leute und gab ih­nen einen kur­zen Ein­blick in ihr Tätig­keits­feld. Der Rund­gang im Ar­chiv weckte das In­ter­esse der Gym­na­sias­ten, denn ih­nen wurde deut­lich, dass die dort ge­la­ger­ten Ak­ten wich­ti­gen "­Zeug­nisse der Ver­gan­gen­heit" dar­stel­len. An­sch­ließend star­tete die Quel­len­ar­beit. In klei­nen Grup­pen wur­den die un­ter­schied­lichs­ten The­men, wie bei­spiels­weise Schü­ler­spei­sun­gen an Schu­len, Bau­stoffe und Klei­der­samm­lun­gen re­cher­chiert. So ge­lang es, sich einen ers­ten Ü­ber­blick ü­ber die Ak­ten zu ver­schaf­fen. Beim zwei­ten Be­such im Stadt­ar­chiv Lage be­gann die De­tail­re­cher­che. Den Ju­gend­li­chen fiel auf, dass sich das Ar­chiv­ma­te­rial in sehr un­ter­schied­li­chem Zu­stand be­fin­det. Viele der Quel­len wa­ren gut er­hal­ten; an­dere wie­derum muss­ten sehr vor­sich­tig be­han­delt wer­den, da­mit das Pa­pier nicht brach. Die Schü­ler fan­den In­ter­esse dar­an, zu se­hen, wie die Men­schen früher leb­ten und fühl­ten sich teil­weise in die da­ma­lige Zeit hin­ein­ver­setzt. Aus den Ak­ten ging her­vor, dass da­mals schwie­rige Le­bens­be­din­gun­gen herrsch­ten man­gels be­stimm­ter Güter, die nicht frei ge­han­delt wer­den konn­ten. Außer­dem zeigte sich, dass die In­fra­struk­tur nach dem Krieg erst wie­der auf­ge­baut wer­den musste und die Men­schen in vie­len Be­rei­chen den Wei­sun­gen der Mi­litär­re­gie­rung un­ter­la­gen. Ziel des Be­suchs im Ar­chiv war es, Ak­ten "­zum Spre­chen zu brin­gen" und die In­halte der Re­cher­chen in den nächs­ten Schul­stun­den den an­de­ren Mit­schü­lern prä­sen­tie­ren zu kön­nen.

vom 23.05.2018 | Ausgabe-Nr. 21A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten