LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Bad Salzuflen

Neues Konzept für Jugendzentrum "@on!"

Nach schwierigen Jahren soll endlich wieder Ruhe einkehren

Stolz auf das neue Konzept: Maike Weiß (Leiterin „@on!“-Jugendbereich), Julia Heidemann (Auszubildende Stadt Bad Salzuflen), Xenia Zielke (Jugendamt), Rojin Demir (BFD im „@on!“) und Michael Pohl (Sozialarbeiter im „@on!“) Foto: WAG

Stolz auf das neue Kon­zept: Maike Weiß (Lei­te­rin „@on!“-Ju­gend­be­reich), Ju­lia Hei­de­mann (Aus­zu­bil­dende Stadt Bad Sal­zu­flen), Xe­nia Zielke (Ju­gend­am­t), Ro­jin De­mir (BFD im „@on!“) und Mi­chael Pohl (So­zi­al­ar­bei­ter im „@on!“) Fo­to: WAG

Bad Sal­zu­flen-Schöt­mar (c­br). Al­les neu im "@on!": Nach den zahl­rei­chen Wech­seln bei Lei­tung und Per­so­nal, Ir­ri­ta­tio­nen und Ent­täu­schun­gen bei Be­su­chern und ei­ni­gen Kri­tik­punk­ten in der On­line-Be­fra­gung zur Zu­kunft Schöt­mars hat sich das Ju­gend­zen­trum neu auf­ge­stellt und viel vor­ge­nom­men. Das Kon­zept ist grund­le­gend ü­ber­ar­bei­tet, zu­dem geht es mit neuer Lei­tung, neuen Mit­ar­bei­tern und neuem An­ge­bot an den Start.

"Schön, dass du da bist!" lau­tet das neue Motto des Ju­gend­zen­trums, mit dem Kin­der und Ju­gend­li­che glei­cher­maßen an­ge­spro­chen sind. "­Der Slo­gan soll al­len von sechs bis 27 Jah­ren zei­gen, dass wirk­lich je­der hier will­kom­men ist", sagt Xe­nia Zielke vom Ju­gend­amt der Stadt. "­Sie sol­len sich di­rekt mit dem Haus iden­ti­fi­zie­ren und eine Be­zie­hung zum Ju­gend­treff und den Be­treu­ern auf­bauen kön­nen." Der völ­lige Neu­start schlage sich auch im Pro­gramm nie­der. "Vor­her hat­ten wir eine Kur­ss­truk­tur mit An­mel­dung, das ha­ben wir jetzt nicht mehr", er­klärt Ziel­ke. Die An­ge­bote sind nun für je­den of­fen und kos­ten­frei. Platz­pro­bleme brau­che man durch den großen Saal im Treff keine zu fürch­ten. So soll auch end­lich Ruhe im Ju­gend­treff ein­keh­ren. Dass al­lein ein neues Pro­gramm nicht al­les bes­ser macht, ist aber auch der Stadt und den Mit­ar­bei­tern be­wusst. "Wir sind of­fen für An­re­gun­gen und Ver­bes­se­rungs­wün­sche und wer­den je­den ers­ten Diens­tag im Mo­nat eine Haus­ver­samm­lung ab­hal­ten", ver­spricht Ziel­ke. Ge­spräche mit den El­tern, eine trans­pa­rente Kom­mu­ni­ka­tion und ein neuer Plan hin­ter den Ku­lis­sen soll Ir­ri­ta­tio­nen von außen ent­ge­gen­wir­ken. Außer­dem habe das Team des "@on!" kom­plett ge­wech­selt. So­zi­al­ar­bei­te­rin Meike Weiß ist seit 1. April die neue Lei­tung im Ju­gend­be­reich, Mi­chael Pohl ist seit Ende März da­bei. Zu­dem wird eine Lei­tung für den Kin­der­be­reich ge­sucht. "Wir wol­len mit den an­de­ren Treffs stär­ker zu­sam­men­ar­bei­ten und durch Kon­zept und Pro­gramm ü­ber­zeu­gen", er­klärt Zielke wei­ter. Pohl, So­zi­al­ar­bei­ter im An­er­ken­nungs­jahr, ü­ber­nimmt bei­spiels­weise im neu ein­ge­rich­te­ten Fit­ness­stu­dio des "@on!" den ,Mit­FIT­wo­ch‘ mit Spor­tak­tio­nen und ge­sun­dem Es­sen. Doch auch alt­be­währ­tes wie Hip-Hop und Zumba blei­ben im An­ge­bot. "Und wer ein­fach nur chil­len, Bil­lard spie­len oder Freunde tref­fen möch­te, ist bei uns auch ge­nau rich­tig", be­tont Ziel­ke. Er­wei­terte Öff­nungs­zei­ten am Frei­tag, ein of­fe­nes Bistro für Ju­gend­li­che an je­dem ers­ten und drit­ten Sams­tag so­wie ein ge­plan­ter Fa­mi­li­en­sonn­tag ab Ende Sep­tem­ber run­den das Kon­zept ab, das zei­gen soll: Je­der ist bei uns will­kom­men. Für Kin­der von sechs bis zwölf ist das "@on!" diens­tags bis don­ners­tags von 13 bis 18 Uhr und frei­tags von 13 bis 20 Uhr geöff­net. Teens ab zwölf Jah­ren sind diens­tags bis don­ners­tags von 15 bis 20 Uhr, frei­tags von 13 bis 22 Uhr will­kom­men. Ne­ben dem of­fe­nen Be­reich mit Bil­lard, freiem In­ter­net und ver­schie­de­nen Spie­len bie­tet das Pro­gramm Neu­hei­ten und Klas­si­ker an. Beim Näh­stu­dio mitt­wochs und frei­tags sind zu­dem auch die Fa­mi­lien ein­ge­la­den.

vom 05.05.2018 | Ausgabe-Nr. 18B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten