LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Bad Salzuflen

Mirbach und Sengotta übernehmen Vorsitz

Verein kämpft für Bädermuseum

 

Bad Sal­zu­flen (d­hob). Bei der Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Orts­gruppe des Na­tur­wis­sen­schaft­li­chen und His­to­ri­schen Ver­eins wurde ein neuer Vor­stand ge­wählt. Franz Meyer, der den Vor­sitz der Gruppe 22 Jahre inne hat­te, trat bei der Jah­res­haupt­ver­samm­lung am Sams­tag im Ho­tel Os­ter­tor nicht mehr an. "Wie sie wis­sen, ver­lasse ich Bad Sal­zu­flen und trete Ende Au­gust in den Ru­he­stan­d", sagte Meyer sicht­lich gerührt. Auch sein Stell­ver­tre­ter, Her­mann Mei­er, stellte sein Amt zur Ver­fü­gung. Den bei­den fol­gen Sa­bine Mir­bach und Dr. Hans-Jür­gen Sen­got­ta.

Auf den neuen Vor­stand kom­men große Auf­ga­ben zu, denn die Mit­glie­der­kurve zeigt seit vie­len Jah­ren deut­lich nach un­ten. "Als ich den Vor­sitz 1991 ü­ber­nahm, hat­ten wir noch 242 Mit­glie­der. In­zwi­schen sind wir bei 60 an­ge­kom­men", sagte Franz Meyer sor­gen­voll. Ge­schichts­ver­eine hät­ten ver­mut­lich seit län­ge­rem keine Kon­junk­tur mehr und da­mit auch kei­nen Nach­wuchs. "Wir sind ü­be­ral­ter­t", schluss­fol­gerte der schei­dende Vor­sit­zen­de. Ge­fion Apel, Kreis­vor­sit­zende des NHV, lobte Meyers Ein­satz. "Du hast es im­mer ge­schafft, die The­men mit Hu­mor zu ver­mit­teln und dich selbst von po­li­ti­schen Ent­schei­dun­gen nicht aus der Ruhe brin­gen las­sen", un­ter­strich sie. Eine die­ser Ent­schei­dun­gen war un­ter an­de­rem Schließung des städ­ti­schen Bä­der­mu­se­ums, die Meyer als dor­ti­ger Chef um­set­zen muss­te. "Für mich ist das nach wie vor eine ab­so­lute Fehl­ent­schei­dung der Stadt ge­we­sen", be­tonte Franz Meyer. Als ein­zi­ger Kur­ort in ver­gleich­ba­rer Größe kein Mu­seum zu ha­ben, sei schlicht­weg ein Ar­muts­zeug­nis. Diese Hal­tung ver­tritt auch der neu ge­wählte Vor­stand. "Wir wer­den das Thema Bä­der­mu­seum bei Rat und Ver­wal­tung noch ein­mal her­vor­ho­len", ver­sprach Sa­bine Mir­bach. Ihr Ziel sei es seit je­her ge­we­sen, Ge­schichte span­nend zu ver­mit­teln, um da­mit Men­schen zu er­rei­chen. "Ü­ber ein Prak­ti­kum im Stadt­ar­chiv hast du mir Lust auf die Stadt­ge­schichte ge­macht", ge­stand Mir­bach ih­rem Vor­gän­ger, der als letzte Amts­hand­lung noch drei Eh­run­gen vor­nahm. Für 25-jäh­rige Mit­glied­schaft wur­den Hel­mut Kor­des und Ger­linde Mohr aus­ge­zeich­net. Dr. Man­fred Han­ning ist be­reits seit 40 Jah­ren beim NHV ak­tiv. Franz Meyer hat zwar den Vor­sitz der Orts­gruppe ab­ge­ge­ben, will aber auch aus der Ferne dem Ver­ein ver­bun­den blei­ben. "Ich möchte viel­leicht in den wis­sen­schaft­li­chen Bei­rat nachrü­cken", er­klärte Franz Meyer, der auch in sei­ner Hei­mat Ma­ri­en­müns­ter die Auf­ar­bei­tung der Stadt­ge­schichte mit viel Wis­sen und Er­fah­rung un­ter­stützt.

vom 10.03.2018 | Ausgabe-Nr. 10B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten