LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Lemgo

Archive sind Horte bewiesener Fakten

Lippische Archive öffnen ihre Türen

Lemgo (r­to). Alle zwei Jahre gibt es den ”­Tag der Ar­chi­ve”. Am Sams­tag und Sonn­tag ist es wie­der so weit, dann kön­nen in­ter­es­sierte Be­su­cher wie­der einen Blick in die lip­pi­schen Ar­chive wer­fen. Un­ter dem Ti­tel ”­De­mo­kra­tie und Bür­ger­rech­te” wer­den die Ar­chive in Det­mold, La­ge, Bad Sal­zu­flen und Lemgo ihre Türen öff­nen und einen Ein­blick in ihre ge­sam­melte Ge­schichte ge­ben. Das die nicht im­mer nur alt und ver­staubt sein muss, son­dern auch schon Ma­te­rial der neue­ren Zeit bein­hal­ten kann, das zei­gen die Ar­chi­vare gerne in ih­ren un­ter­schied­li­chen An­ge­bo­ten. Denn, wie sagt schon der Volks­mund: "­Die Zei­tung von heute ist mor­gen schon Ge­schich­te" und so­mit also ein Fall für das Ar­chiv. Das hier be­last­bare Do­ku­ment la­gern, ist in Zei­ten von "Fake-News” nicht hoch ge­nug ein­zu­schät­zen. Den die Ar­chive ha­ben die Auf­gabe das Le­ben, so wie es ist, auch für wei­tere Ge­ne­ra­tion ab­zu­bil­den und zu be­wah­ren. Als frei­zugäng­li­chen und öf­fent­li­che Ein­rich­tun­gen sind sie eine der wich­tigs­ten In­sti­tu­tio­nen in ei­ner de­mo­kra­ti­schen Ge­sell­schaft. Ob die Hin­ter­gründe von He­xen­ver­bren­nun­gen wie in Lemgo oder die Macht der Straße, wie in den späten sech­zi­ger Jah­ren, al­les fin­det seien Platz, nicht nur in der Ge­schich­te.

In Lemgo wird das Stadt­ar­chiv seine Tür am Sonn­tag, 4. März, in der Zeit von 14 bis 18 Uhr öff­nen. Ge­st­ar­tet wird zunächst mit ei­nem Vor­tag ü­ber die Macht von Wi­ki­leaks und die de­mo­kra­ti­sche Sys­tem­re­le­vanz der Ar­chi­ve. Da­nach, um 15.30 Uhr gibt es Führun­gen durch das an­sons­ten ver­schlos­sene Ar­chiv­ma­ga­zin mit Bei­spie­len po­li­ti­scher Teil­habe in der Ge­schichte Lem­gos. Den Ab­schluss bil­det ge­gen 17 Uhr eine ”Fra­ge­stun­de” im Le­se­saal un­ter Ein­bin­dung der För­der­in­itia­tive Stadt­ar­chiv. Hier gibt es dann auch Ge­le­gen­heit zur Her­stel­lung von Gips­ab­güs­sen al­ter Sie­gel. Der Ein­tritt in alle Ar­chive ist kos­ten­los. Alle In­for­ma­tio­nen zu al­len Ak­ti­vitäten gibt es un­ter: "ww­w.ar­chi­ve.n­r­w.­de".

vom 03.03.2018 | Ausgabe-Nr. 9B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten