LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Horn-Bad Meinberg

Kurpark wird zum Musikpark

Straßenmusik der "Initiative Yogastadt" kommt gut an

 

Horn-Bad Mein­berg (hö). Un­ter dem Motto "Viel­falt le­ben – Mu­sik ver­bin­det" ha­ben Mu­si­ker am ver­gan­ge­nen Sonn­tag die Kur­stadt Bad Mein­berg in eine Mu­sik­stadt ver­wan­delt. Im Kur­park bo­ten sie bei hoch­som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren und viel Son­nen­schein viel­fäl­tige Klänge aus der Welt der Mu­sik. "Von deut­schem Lied­gut ü­ber klas­si­sche Stü­cke und pop­pige Ele­mente bis hin zu re­li­giö­ser Mu­sik war für je­den et­was da­bei", so Mit­or­ga­ni­sa­tor Dr. Nor­bert Ni­co­laus. Zum zwei­ten Mal hatte die "I­ni­tia­tive Yo­ga­stadt­" das Bad Mein­ber­ger Straßen­mu­sik­fes­ti­val or­ga­ni­siert. Chri­stoph Har­rach zeigte sich sicht­lich er­freut ü­ber das In­ter­esse der Kur­park­gäs­te. "Wir woll­ten eine Brü­cke auf­bauen zwi­schen der Kur­stadt Bad Mein­berg und der Yo­ga­stadt ‚Yoga Vi­dya’, um Vor­ur­teile ab­zu­bau­en", so Har­rach. Eine ma­gi­sche Reise der Mu­sik bo­ten das Duo "en­Ca­mi­no". Auf sei­ner Harfe be­glei­tete Klaus Heitz den Ge­sang von Frauke Rich­ter in deut­scher, eng­li­scher und auch in­di­scher Spra­che. Ihre Zuhö­rer ge­nos­sen, ganz ent­spannt und teils mit ge­schlos­se­nen Au­gen, das Pro­gramm "Him­mel und Erde – Sonne und Mon­d", wel­ches auch als CD zu er­wer­ben war.

Un­ter den Zuhö­rern wa­ren auch Ka­rin Kar­ras aus Wup­per­tal, Re­gina Tu­tas aus Wa­ren­dorf und Ur­sula Schulte aus Duis­burg, die der­zeit als Kur­gäste in Bad Mein­berg wei­len. "Wir ha­ben von der Straßen­mu­sik gehört und woll­ten uns das mal an­schau­en", be­rich­tete Re­gina Tu­tas. Die drei Da­men ge­nos­sen die Viel­falt der Mu­sik und die Klänge der teils un­be­kann­ten In­stru­men­te. "­Die Yoga-Leute stel­len ganz schön viel auf die Bei­ne", lobte Ka­rin Kar­ras. Zoë Ce­les­tine Aschen­bach und ihr mu­si­ka­li­scher Be­glei­ter Chris­tian Ein­sie­del be­weg­ten nicht nur die Her­zen der Zuhö­rer, son­dern brach­ten auch die "Tanz­bei­ne" in Schwung. Vor ei­nem Café san­gen und spiel­ten die bei­den Mu­si­ker auf ei­nem Elek­tro­piano zu Man­tra-Mu­sik oder in­di­schen Klän­gen und ver­sprüh­ten da­bei jede Menge po­si­tive Ener­gie. Der als Coach und Pro­gram­mie­rer tätige Ein­sie­del zeigte sicht be­geis­tert vom Po­ten­tial Bad Mein­bergs: "­Die Krea­tiv-Szene in Bad Mein­berg ist sehr groß." Zum Ab­schluss tra­fen sich alle Mu­si­ker in der Mu­sik­mu­schel im Kur­park und be­en­de­ten das Straßen­fest mit ei­ner Jam-Ses­sion. Bei dem im­pro­vi­sier­ten Stück be­gann ein Mu­si­ker den Takt vor­zu­ge­ben und alle an­de­ren brach­ten ihr Kön­nen frei mit ein. Die Zuhö­rer be­dank­ten sich mit Ap­plaus bei den Mu­si­kern. Die all­seits po­si­tive Re­so­nanz er­mu­ti­ge, an eine Wie­der­ho­lung im nächs­ten Jahr zu den­ken, so Ni­co­laus. Schö­ner Ne­ben­ef­fekt: Eh­ren­amt­li­che Hel­fer hat­ten Ku­chen ge­ba­cken und ver­sorg­ten die Gäs­te, die sich mit ei­ner klei­nen Spende für die ört­li­che Flücht­lings­hilfe re­van­chie­ren konn­ten. Ins­ge­samt 354 Euro für den gu­ten Zweck ka­men so zu­sam­men.

vom 03.09.2016 | Ausgabe-Nr. 35B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten