LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Detmold

Helfer leisten 400 Stunden Pflegearbeit

Vorstand des Vereins "Pro Waldfriedhof Pivitsheide VH" wiedergewählt

Det­mold-Pi­vits­hei­de. Ü­ber fünf­zig Mit­glie­der des Ver­eins "Pro Wald­fried­hof Pi­vits­heide VH" ha­ben kürz­lich bei ih­rer Jah­res­haupt­ver­samm­lung po­si­tive Bi­lanz ge­zo­gen. Vor­sit­zende Lie­sel Ru­bart be­dankte sich be­son­ders bei den Hel­fern, die nicht nur bei den jetzt 261 Mit­glie­dern An­er­ken­nung für die Er­hal­tung der Fried­hofs­an­lage er­fah­ren.

Der stell­ver­tre­tende Vor­sit­zende Ge­rold Knet­ter­meier hob in sei­nem Jah­res­rück­blick her­vor, dass für die Sa­nie­rung der Ka­pelle ins­ge­samt 6.000 Euro in­ves­tiert wur­den. Ne­ben ei­ni­gen Re­pa­ra­tu­ren wur­den der Fuß­bo­den und die Wände neu ge­stri­chen, was jetzt für eine hel­le, freund­li­che At­mo­s­phäre sor­ge. Im ver­gan­ge­nen Jahr konn­ten die Strom­kos­ten durch kon­trol­lier­ten und kos­ten­be­wuss­ten Ein­satz der Elek­tro-Hei­zer um 50 Pro­zent ge­senkt wer­den. Ne­ben der Ka­pelle ent­stand ein neues Ur­nen­ra­sen­feld. Diese Be­stat­tungs­art werde im­mer mehr nach­ge­fragt. Es ent­fällt hier der Pfle­ge­auf­wand für die Hin­ter­blie­be­nen. Der Ver­ein kann die Pfle­ge­ar­bei­ten ü­ber­neh­men, wenn sat­zungs­gemäß auf eine in­di­vi­du­elle Ge­stal­tung ver­zich­tet wird. Pfle­ge­dienst­be­auf­trag­ter Rolf Stühren­berg be­dankte sich be­son­ders bei sei­nen Hel­fern, die wie­der mit großem En­ga­ge­ment in 400 Ar­beits­stun­den für die Pflege und Er­hal­tung der Fried­hofs­an­lage ge­sorgt ha­ben. Er ap­pel­lierte noch ein­mal aus­drück­lich an die Ur­nen­ra­sen­feld­be­sit­zer, kei­nen Grab­schmuck auf dem Ra­sen­feld zu hin­ter­le­gen, da dies laut Sat­zung nicht er­laubt sei und die Ar­beit der eh­ren­amt­li­chen Hel­fer be­hin­de­re. Auch in die­sem Jahr soll das Pfle­ge­team wei­ter ge­stärkt und durch junge Mit­glie­der er­wei­tert wer­den. Das Hel­fer­frühstück soll auch im kom­men­den Jahr als klei­ner Dank wie­der durch­ge­führt wer­den. Der Flyer des Ver­eins wurde neu auf­ge­legt und zu­sam­men mit dem Ge­mein­de­brief bei­der Kir­chen an rund 3.500 Haus­halte in Pi­vits­heide ver­teilt. Für die Zu­kunft ist die Er­neue­rung der Be­et­an­lage vor der Ka­pelle und die Sa­nie­rung der Ra­sen­fläche vor dem Eh­ren­mal ge­plant. Die ers­ten Ar­bei­ten wur­den be­reits auf­ge­nom­men. Für das 10-jäh­rige Be­ste­hen des Ver­eins im nächs­ten Jahr soll wie­der ein "­Tag des Fried­hofs" in Pi­vits­heide VH statt­fin­den. Die fi­nan­zi­elle Lage des Ver­eins sei gut, wie Kas­sie­re­rin Mar­lis Schäf­fer be­rich­te­te; ü­ber 5.000 Euro an Spen­den wur­den 2015 ge­sam­melt. Orts­vor­ste­her Ralf Ha­mann er­läu­terte die Neu­fas­sung der Ge­bühren­sat­zung für die kom­mu­na­len Fried­höfe der Stadt Det­mold. Die zum Teil deut­li­che Er­höhung sei zu­stande ge­kom­men, weil die Gel­der für die stark ge­stie­ge­nen Ar­beits­kos­ten aus kei­nem an­de­ren Haus­halts­topf ge­nom­men wer­den könn­ten. Er be­grüßte, dass der Ver­ein Pro Wald­fried­hof die Ka­pel­len­be­nut­zungs­kos­ten von 250 Euro nicht er­höht ha­be. Im Zuge der Kon­zen­tra­tion der Be­stat­tungs­flächen wurde vom Rat be­schlos­sen, auch auf dem hin­te­ren Teil des Wald­fried­hofs keine neuen Grä­ber mehr zu ver­ge­ben. Bei den Vor­stands­wah­len wur­den Ge­rold Knet­ter­meier (zwei­ter Vor­sit­zen­der), Mar­lis Schäf­fer, (Kas­sie­re­rin) , Rolf Stühren­berg (Pfle­ge­dienst­be­auf­trag­ter), Er­win Na­gel (Schrift­füh­rer) und Mecht­hild Rö­misch (zweite Schrift­füh­re­rin) in ih­ren Äm­tern bestätigt.

vom 06.04.2016 | Ausgabe-Nr. 14A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten