LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kreis Lippe

Auftakt der Volksbund-Straßensammlung auf dem Detmolder Marktplatz

Noch werden freiwillige Helfer gesucht

 

Kreis Lip­pe/­Det­mold. Auch in die­sem Jahr möchte der Volks­bund Deut­sche Kriegs­grä­ber­für­sorge Spen­den­do­sen für die Kriegs­grä­ber­sorge fül­len. Vom 4. No­vem­ber bis zum 23. No­vem­ber wer­den wie­der zahl­rei­che frei­wil­lige Hel­fer auf den Straßen und an den Haustüren um einen Obo­lus für die Ar­beit des Ver­eins bit­ten. Auch in Lippe wer­den Ver­tre­ter von Ver­ei­nen und In­sti­tu­tio­nen ge­mein­sam mit Sol­da­ten der Bun­des­wehr und der Re­ser­vis­ten­ka­me­rad­schaf­ten in Lippe für den Volks­bund sam­meln. Der Er­lös der Haus- und Straßen­samm­lung 2007 kommt den Ju­gend- und Schul­pro­jek­ten des Volks­bun­des und dem Aus­bau von deut­schen Kriegs­grä­ber­stät­ten in der Rus­si­schen Fö­de­ra­tion zu­gu­te.

­Die Ar­beit des Volks­bun­des in Russ­land ist ge­prägt von kriegs­ge­schicht­li­cher Be­las­tung. Dem Leit­satz des Ver­eins »­Ver­söh­nung ü­ber den Grä­bern – Ar­beit für den Frie­den« kommt ge­rade in Ost­eu­ropa ent­schei­dende Be­deu­tung zu. All­ge­mein küm­mert sich der Volks­bund in 45 Staa­ten der Welt um die Er­hal­tung von etwa zwei Mil­lio­nen Grä­bern bei­der Welt­kriege und setzt sich für die in­ter­na­tio­nale Ver­stän­di­gung ein. In sei­nen Ju­gend­be­geg­nungs­stät­ten in den Nie­der­lan­den, in Bel­gien, Frank­reich, Ita­lien und Deutsch­land bie­tet er auch jun­gen Men­schen viel­fäl­tige Mög­lich­kei­ten, für ein fried­vol­le­res Mit­ein­an­der ak­tiv zu wer­den. Als Vor­sit­zen­der des Kreis­ver­ban­des Lippe im Volks­bund bit­tet Land­rat Frie­del Heu­win­kel die Men­schen in Lip­pe, die dies­jäh­rige Haus- und Straßen­samm­lung mit ei­ner Spende zu un­ter­stüt­zen: »­Kriegs­grä­ber­für­sorge ist mehr als die Für­sorge für die Grä­ber der Kriegs­to­ten. Sie bein­hal­tet auch eine ge­sell­schafts­po­li­ti­sche Ver­pflich­tung, vor al­lem ge­genü­ber un­se­rer jün­ge­ren Ge­ne­ra­tion. Um diese völ­ker­recht­lich ver­an­kerte wie auch ge­sell­schafts­po­li­ti­sche Ar­beit fort­set­zen zu kön­nen, ist der Volks­bund auch bei der dies­jäh­ri­gen Samm­lung auf Spen­den un­se­rer Bür­ge­rin­nen und Bür­ger an­ge­wie­sen.« Wie in den ver­gan­ge­nen Jah­ren will der Land­rat mit gu­tem Bei­spiel vor­an­ge­hen. Ge­mein­sam mit Ver­tre­tern aus Po­li­tik, Ver­wal­tung und Wirt­schaft, der Bun­des­wehr, der Re­ser­vis­ten­ka­me­rad­schaf­ten und an­de­rer In­sti­tu­tio­nen wird er am Sams­tag, 3. No­vem­ber 2007 ab 11 Uhr auf dem Det­mol­der Markt­platz und in der In­nen­stadt von Det­mold mit der Sam­melbüchse um einen Obo­lus zu Guns­ten des Volks­bun­des bit­ten. »­Mit die­ser Ak­tion ge­ben wir den vie­len Samm­lern in Lippe den nöti­gen Rück­halt und die er­for­der­li­che Mo­ti­va­tion, ak­tiv für die Ar­beit des Volks­bun­des ein­zu­tre­ten«, so Heu­win­kel.

Für die be­vor­ste­hende Samm­lung wer­den wei­tere Hel­fer, vor al­lem noch Mit­glie­der von ört­li­chen Ver­ei­nen ge­sucht, die be­reit sind, in den lip­pi­schen Städ­ten und Ge­mein­den mit­zu­sam­meln. In­ter­es­sierte kön­nen sich mit der Ge­schäfts­stelle des Kreis­ver­ban­des Lippe un­ter der (05231) 62-372 in Ver­bin­dung set­zen.

vom 27.10.2007 | Ausgabe-Nr. 43B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten