LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Lemgo

Skurriler Humor und knochentrockene Dialoge

Die Nicolaien präsentieren am 20. und 21. Februar "Willkommen in deinem Leben" von Michael McKeever

Lem­go. Die freie Thea­ter­gruppe "­die Ni­co­lai­en" – eine Gruppe von Laien-Schau­spie­lern der Kir­chen­ge­meinde St. Ni­co­lai un­ter der Lei­tung von Mar­tin Franke – führt am kom­men­den Frei­tag und Sams­tag je­weils um 19.30 Uhr im En­gel­bert-Ka­emp­fer-Gym­na­sium die Komö­die "Will­kom­men in dei­nem Le­ben" auf.

Das Stück: Ko­mi­scher Typ, die­ser Wal­ly. Steht da in der Hitze der Wüste Ari­zo­nas mit ei­nem Schild "­Nir­gend­wo". Char­lie Cox, ein Mann in der Mitte des Le­bens und Lek­tor von Be­ruf, nimmt die­sen An­hal­ter mit, ob­wohl er so et­was nor­ma­ler­weise nie ma­chen wür­de. Wer ist die­ser Wal­ly? Er weiß so viel ü­ber Char­lie. Zum Bei­spiel, dass die­ser vor kur­zem die Dia­gnose er­hielt, dass er nur noch 18 Mo­nate zu le­ben hat.

Eine Au­to­panne be­en­det die Reise der bei­den jäh. Sie stoßen in der Nähe auf ein Mo­tel. Des­sen Be­sit­ze­rin, die Witwe Nell Todd, hat zwar kein funk­tio­nie­ren­des Te­le­fon, aber jede Menge freie Zim­mer. Und ir­gend­wie hat sie nur Au­gen für für Char­lie. Wally scheint sie gar nicht zu be­mer­ken. Ebenso wie ihr Nach­bar Tra­vis Dunn. Der ist Au­to­me­cha­ni­ker, und ihm passt es gar nicht, dass sich die­ser Fremde bei Nell ein­quar­tier­t.

Und plötz­lich taucht noch Kiki auf, eine leicht des­ori­en­tierte Frau mit Blin­den­stock. Sie re­det so viel von der Liebe und dem Le­ben –und Wally ist ü­ber­haupt nicht gut auf sie zu spre­chen.

Wo wird Char­lie diese Reise hin­führen?

"Will­kom­men in dei­nem Le­ben" ist der schönste Ap­pell, das Da­sein aus­zu­kos­ten, den man sich den­ken kann, ro­man­tisch und voll skur­ri­lem Hu­mor. Ku­riose Ein­fäl­le, kno­chen­tro­ckene Dia­loge und spie­le­ri­sche Vir­tuo­sität zwi­schen Rea­lis­mus und mo­der­nem Mär­chen ge­ben die­sem Stück seine un­ver­gleich­li­che Wür­ze.

­Der Au­tor Mi­chael McKee­ver, Jahr­gang 1962, ist außer­dem Schau­spie­ler und Ma­ler. Er lebt und ar­bei­tet in Flo­ri­da. Zu sei­nen wich­tigs­ten Stü­cken gehören "O­pen Sea­son" (Lie­bes­lü­gen), "That Sound you hear", "­The New Or­leans Sto­ry" und "37 Post­cards". "­The Gar­den of Han­nah" und "­Sexy and Miggs" wur­den mit Prei­sen aus­ge­zeich­net.

­Die Auf­führung eröff­net eine Reihe von Ver­an­stal­tun­gen zum 20-jäh­ri­gen Be­ste­hen des Am­bu­lan­ten Hos­piz- und Pal­lia­tiv-Be­ra­tungs­diens­tes Lip­pe. Die Vor­stel­lun­gen am 20. und 21. Fe­bruar be­gin­nen je­weils um 19.30 Uhr im PZ des En­gel­bert-Ka­emp­fer-Gym­na­si­ums in Lem­go. Ein­tritts­kar­ten an der Abend­kasse bei freier Platz­wahl kos­ten 8 Eu­ro, er­mäßigt 5 Eu­ro.

vom 18.02.2015 | Ausgabe-Nr. 8A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten