LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kreis Lippe

Ein Potpourri der schrillen 70er Jahre

Freilichtbühne Bellenberg spielt Musikkomödie "Schlager lügen nicht"

 

Horn-Bad Mein­ber­g/­Bel­len­berg. Wer kennt sie nicht, die Ohr­wür­mer der 70er Jah­re? An­ge­fan­gen bei "Im­mer wie­der sonn­tags" ü­ber "­Fiesta Me­xi­cana" bis hin zu "Eine neue Liebe ist wie ein neues Le­ben" – Hits, zu de­nen in den deut­schen Wohn­zim­mern mit­ge­sun­gen und ge­schun­kelt wur­de. Dass Schla­ger der­zeit wie­der voll im Trend lie­gen, in­spi­rierte Spiel­lei­te­rin Chris­tine Fe­der­schmid und ihre Dar­stel­ler­truppe da­zu, die mu­si­ka­li­sche Komö­die "­Schla­ger lü­gen nicht" von Tho­mas Schiff­mann auf die Frei­licht­bühne nach

Bel­len­berg zu brin­gen. Am Sams­tag, 12. Ju­li, fei­ert es um 20 Uhr eine kun­ter­bunte Pre­mie­re.

Das kul­tige Thea­ter­stück ge­währt einen höchst amüsan­ten Blick hin­ter die Ku­lis­sen der Gla­mour­welt, ei­ner Welt vol­ler Lie­be, Las­ter und In­tri­gen, ei­nem Le­ben zwi­schen La­va­lampe und Flo­ka­ti. Zum In­halt: Eine Zeit­reise in die frühen 70er Jahre zu Fa­mi­lie Speng­ler: Ein neuer Fern­se­her muss her! Schwarz-Weiß ist doch von ges­tern, und eine Fern­be­die­nung macht das Le­ben de­fi­ni­tiv leich­ter. Aber ist nach ei­ner sol­chen Aus­gabe noch Geld für den Ur­laub ü­b­rig?

"Wun­der gibt es im­mer wie­der­": Toch­ter Doro (Sa­bine Win­kel­mann) ge­winnt tatsäch­lich eine Reise und fliegt ge­mein­sam mit Mama Ma­ria (Katja Wa­ter­mei­er) zur Som­mer-Schla­ger-Show nach Mal­lor­ca, wo das Le­ben tobt. Schnell sind die bei­den in die glit­zernde Schla­ger­welt mit ih­ren Stars und Stern­chen ein­ge­taucht. Da­heim­ge­blie­ben er­fah­ren Va­ter Ri­chard (Jens Kan­ne) und Freund Jür­gen (Mar­cel Mei­er) der­weil aus der Klatsch­pres­se, dass sich ihre Frauen of­fen­bar neue Män­ner an­geln wol­len. Kur­zer­hand ma­chen sich die bei­den auf den Weg, um ihre Frauen zurück­zu­er­obern. Spiel­lei­te­rin Chris­tine Fe­der­schmid ist es ge­lun­gen, ü­ber dreißig Dar­stel­ler um sich zu scha­ren. Ei­nige von ih­nen wa­ren be­reits im letz­ten Jahr bei dem Er­folgs­stück "My fair La­dy" mit von der Par­tie, aber auch neue Ge­sich­ter sind nach­gerückt. "Wir star­ten am 12. Juli mit ei­ner ganz ver­rück­ten Show, es wird viel ge­tanzt und ge­sun­gen. Das En­sem­ble ist per­ma­nent in Ak­tion und wir nut­zen die ge­samte Büh­nen­fläche voll aus. Un­ser Pro­gramm dau­ert in­klu­sive Pause rund zwei­ein­halb Stun­den – und jede Mi­nute bie­tet schil­lern­den Dis­cospaß für al­le." Ein be­son­de­res Au­gen­merk ha­ben sie und Britta Kanne – ver­ant­wort­lich für die Kostüme – dar­auf ge­legt, das En­sem­ble mög­lichst mit Ori­gi­nal-Be­klei­dung aus den 70er Jah­ren aus­zu­staf­fie­ren – Schlag­ho­sen und Flo­wer­print in­klu­si­ve.

Der außer­ge­wöhn­li­che Streif­zug durch die 70er Jahre bie­tet den Zu­schau­ern ein kun­ter­bun­tes Schla­ger­pot­pourri mit un­ver­ge­ss­li­chen Hits, stim­mungs­vol­len Mo­men­ten und ei­ner ro­man­ti­schen Lie­bes­ge­schich­te, die ih­res­glei­chen sucht.

Wei­tere In­for­ma­tio­nen so­wie alle Spiel­ter­mine gibt es un­ter "ww­w.frei­licht­buehne-bel­len­ber­g.­de".

vom 09.07.2014 | Ausgabe-Nr. 28A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten