LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Bad Salzuflen

Besinnliche Einstimmung aufs Fest

Konzert des Brandes-Gymnasiums in voll besetzter Konzerthalle

Bad Sal­zu­flen (dib). Die Som­mer- und Weih­nachts­kon­zerte des Ru­dolph-Bran­des-Gym­na­si­ums (RBG) sind aus dem kul­tu­rel­len Le­ben der Kur­stadt nicht mehr weg­zu­den­ken. Das bestätigte auch Schul­lei­ter Eck­hard Brand bei der Be­grüßung der Gäste in der voll be­setz­ten Kon­zert­halle mit den Wor­ten: "Un­sere drei Mu­sik­päd­ago­gen ha­ben wie­der ein tol­les Pro­gramm mit zwei be­sinn­li­chen Stun­den zu­sam­men­ge­stellt, das einen fes­ten Platz in der Vor­weih­nachts­zeit hat." Die Mu­sik­leh­rer Bar­bara Döing­haus, Burk­hard Schmidt und Ul­rich Sei­del ha­ben auch die­ses Jahr wie­der ein be­sinn­li­ches Pro­gramm ar­ran­giert, das von An­to­nio Vi­valdi bis An­drew Lloyd Web­ber und von Benny An­ders­son bis Ge­org Phil­ipp Te­le­mann reich­te. Eine aus­ge­wo­gene Mi­schung, die mit 50 Pro­zent eng­li­schen Ti­teln zwar durch­aus in die heu­tige Zeit passt, die aber wohl nicht je­dem Kon­zert­be­su­cher ge­fal­len ha­ben dürf­te. Den Schü­lern un­ter den Gäs­ten und den Mit­wir­ken­den schon, denn de­nen merkte man den Spaß und die Freude am Sin­gen und Mu­si­zie­ren so rich­tig an. Mehr als 200 Mit­wir­kende in den Chören, im Or­che­s­ter und im Blä­ser- Strei­che­ren­sem­ble ha­ben seit Be­ginn des Schul­jah­res fleißig für die­ses Weih­nachts­kon­zert ge­probt. Bar­bara Döing­haus er­klär­te, dass alle Mit­wir­ken­den Mitte No­vem­ber für drei Tage zur Klau­sur in Bad Dri­burg wa­ren, da­mit beim Kon­zert auch al­les her­vor­ra­gend klappt. Den Auf­takt ga­ben das Or­che­s­ter und das Blä­ser- Strei­che­ren­sem­ble mit der "­Ri­gau­don" von Henry Pur­cell, ei­nem be­lieb­ten franzö­si­schen Tanz aus dem 17. Jahr­hun­dert und dem Haupt­thema aus An­to­nio Vi­val­dis "Vier Jah­res­zei­ten". Und ob­wohl bei­des keine herkömm­li­chen Weih­nachts­lie­der sind, pas­sen sie sehr gut in die be­sinn­li­che vor­weih­nacht­li­che Stim­mung. Ebenso der Abba-Song "I have a dre­am" von Benny An­ders­son. Auch kein Weih­nachts­lied. Doch wer hat in der Vor­weih­nachts­zeit keine Träu­me? Der Un­ter­stu­fen­chor un­ter der Lei­tung von Ul­rich Sei­del am Flü­gel prä­sen­tierte die­sen "Traum" ge­konnt und glänzte auch mit dem win­ter­li­chen Lied "S­leigh Ri­de" und mit "Do you hear what I hear". Bei "Christ­mas Child" ließ sich Sei­del am Flü­gel so­gar von Jo­hanna Libske ver­tre­ten. Ins­ge­samt ein ge­lun­ge­ner Auf­tritt der "Klei­nen", der mit viel Bei­fall und lau­ten Ju­bel­ru­fen be­dacht war. Der Mit­tel- und Ober­stu­fen­chor ü­ber­zeugte un­ter an­de­rem mit "­The lily and the ro­se" von Bob Chil­cott, das nur die Mäd­chen- und Frau­en­stim­men san­gen. Dafür durf­ten die Män­ner­stim­men "S­he­pherds run" eröff­nen, das dann die Frau­en­stim­men mit­s­an­gen. Nicht al­les rund lief beim zwei­ten Auf­tritt des Or­che­s­ters mit ei­nem Med­ley aus Web­bers Mu­si­cal "Je­sus Christ Su­per­star". Hier ga­ben die Blä­ser ei­nige un­sau­be­re, "­quiet­schen­de" Töne von sich, die lei­der nicht zu ü­ber­hören wa­ren.

Einen be­son­de­ren mu­si­ka­li­schen Lecker­bis­sen ser­vier­ten der El­tern-Leh­rer-Chor (Elch), der Ober­stu­fen­chor und das Or­che­s­ter mit Ge­org Phil­ipp Te­le­manns Psalm 117 "Lo­bet den Herrn, alle Hei­den".

Dafür gab es eben­falls sehr viel Bei­fall. Und mit "Es ist ein Ros ent­sprun­gen" und "­The Lord bless you and keep you" ü­ber­zeugte der Ober­stu­fen­chor noch ein­mal von sei­ner Stimm­qua­lität. Zum Ab­schluss bot sich auf der Bühne ein be­ein­dru­cken­des Bild mit ü­ber 200 Sän­ge­rin­nen und Sän­gern al­ler Chöre so­wie dem Or­che­s­ter und Blä­ser- Strei­che­ren­sem­ble, die sich mit "Lobe den Her­ren", "­The first No­well" und "O du fröh­li­che" vom be­geis­ter­ten Pu­bli­kum ver­ab­schie­de­ten.

Bei die­sen drei Lie­dern for­derte Bar­bara Döing­haus das Pu­bli­kum auf, mit­zu­sin­gen. Für die drei Mu­sik­leh­rer gab es als Dank einen großen Blu­men­strauß und für die mit­wir­ken­den Schü­ler von Schul­lei­ter Brand die Zu­sa­ge, dass am nächs­ten Tag die erste Un­ter­richts­stunde frei ist.

vom 25.12.2013 | Ausgabe-Nr. 52A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten