LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kultur

Kulturpreis 2007: Landesverband Lippe zeichnet jugendliche Musiktalente aus

Ausgezeichneter Dreiklang

Kreis Lip­pe/­Bad Mein­berg. Ein Trio für Horn, Quer­flöte und Kla­ri­nette dürfte in der Mu­sik­li­te­ra­tur nur sel­ten zu fin­den sein, zu un­ver­ein­bar schei­nen ihre Klang­far­ben. Dem Lan­des­ver­band Lippe ist den­noch ein sol­ches Glanz­stück ge­glückt – in sei­ner Wahl der Preisträ­ger für den Ju­gend­preis des Kul­tur­prei­ses 2007. Mit Vic­to­ria Duf­fin (Horn), Ver­ena Schulte (Quer­flöte) und Be­ne­dikt Brenk (Kla­ri­net­te) zeich­net er drei Nach­wuchs­ta­lente aus, die es auf ih­ren In­stru­men­ten be­reits zur Meis­ter­schaft ge­bracht und je­weils einen 1. Preis im Bun­des­wett­be­werb »Ju­gend mu­si­zier­t« ge­won­nen ha­ben. Die Preis­ver­lei­hung fin­det am Frei­tag, 8. Fe­bruar, 19 Uhr, im Ho­tel »­Zum Stern« in Bad Mein­berg stat­t.

Ein Er­folg, der nicht nur auf Fleiß, son­dern für je­den der drei auf die Liebe zu ih­rem In­stru­ment zurück­zu­führen ist. Was Be­ne­dikt Brenk an der Kla­ri­nette liebt, ist ihr mys­te­riö­ser, sehr dif­fe­ren­zier­ter Klang. Auch für Ver­ena Schulte und Vic­to­ria Duf­fin ist es der Klang ih­rer Blas­in­stru­men­te, der sie in ers­ter Li­nie fas­zi­niert: »­Sie bie­ten so viele Mög­lich­kei­ten zur in­di­vi­du­el­len Klang­bil­dung, so viel­fäl­tige Klang­far­ben und auch eine große Dy­na­mi­k.« Zur Ver­klärung neigt da­bei kei­ner von ih­nen. So sei das Horn kein leich­tes In­stru­ment, das Kraft und Aus­dauer er­for­de­re, um ein gan­zes Kon­zert in der rich­ti­gen Hal­tung durch­zu­ste­hen, erzählt Vic­to­ria Duf­fin. Be­ne­dikt Brenk meint, dass die Aus­wahl der Rohr­blät­ter für seine Kla­ri­nette eine manch­mal un­durch­schau­bare Wis­sen­schaft sei. Und Ver­ena Schulte be­dau­ert, dass die Quer­flöte beim Jazz kaum eine Rolle spie­le, eine Stil­rich­tung, die sie sehr mag. Ver­ena Schulte ist be­reits Jung­stu­den­tin an der Det­mol­der Hoch­schule für Mu­sik, Vic­to­ria Duf­fin will nach dem Ab­itur eben­falls ein Mu­sik­stu­dium auf­neh­men. Ihr ein­hel­li­ges Ziel: »Wir träu­men von ei­ner Stelle in ei­nem Or­che­s­ter.« Be­ne­dikt Brenk möchte da­ge­gen die Liebe zu sei­ner Kla­ri­nette mit sei­nen an­de­ren In­ter­es­sen ver­bin­den, ihn fas­zi­nie­ren auch Ge­schich­te, Fremd­spra­chen oder das Lö­sen ei­ner kniff­li­gen Ma­the­ma­ti­k­auf­ga­be.

­Zur Ver­lei­hung ih­rer Preise – das Preis­geld ha­ben sie teil­weise schon für stu­di­en­vor­be­rei­tende Kurse oder ein ganz be­son­de­res In­stru­ment ver­plant – wol­len die drei Schü­ler mit ih­rer Hin­ga­be, ih­rem Kön­nen das Pu­bli­kum ver­zau­bern. Aber nicht als Trio, son­dern als Soli mit Kla­vier­be­glei­tung.

vom 06.02.2008 | Ausgabe-Nr. 6A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten