LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Dörentrup

Neues Programm der Volkshochschule

Boogie Woogie zum Semesterauftakt

Dören­trup (m­v). Mit ei­nem in­ter­essan­ten Kon­zert be­ginnt die Dören­tru­per Volks­hoch­schule das kom­mende erste Se­mes­ter 2008.

Die Ver­an­stal­tung – zu­gleich Teil der neuen Reihe »Dören­trup Li­ve« – am Frei­tag, 18. Ja­nu­ar, um 19.30 Uhr im Fo­rum der Grund­schule West steht ganz im Zei­chen des »­B­oo­gie Woo­gie«, ei­ner der seit hun­dert Jah­ren wohl in der Tat aus­drucks­reichs­ten For­men des Kla­vier­spiels. Die Zuhö­rer kön­nen sich da­bei auf ein ganz be­son­de­res Kon­zert mit Eeco Ri­jken Rapp und Da­vid Her­zel freu­en.

Da­vid Her­zel schaut zurück auf eine mehr als 20-jäh­rige Büh­nen­ar­beit. Sein ein­fühl­sa­mer, ex­trem groo­vi­ger und dy­na­mi­scher Schlag­zeug­stil macht ihn laut VHS zu ei­nem der ge­frag­tes­ten Schlag­zeu­ger in der Blues- und Jazz­sze­ne. Er spielte in ver­schie­de­nen For­ma­tio­nen wie »­The Ori­gi­nal Con­tem­po­ra­ri­es« und »­Coun­try Par­ris­h«. Als gern ge­se­he­ner Gast in Clubs und auf Fes­ti­vals im In- und Aus­land führ­ten ihn seine Auf­tritte auch nach In­dien und Skan­di­na­vien. 2002 ge­wann er mit der fin­nisch-deut­schen For­ma­tion »­Sai­maa« den Krea­tiv-Preis-Deutsch­land.

Eeco Ri­jken Rapp be­gann mit acht Jah­ren seine klas­si­sche Kla­vier­aus­bil­dung. Der erst 23-jäh­rige Pia­nist aus den Nie­der­lan­den gibt in Dören­trup sein ü­ber­haupt ers­tes Kon­zert auf deut­schem Bo­den. Eeco gilt laut neuem VHS-Pro­gramm un­ter Ken­nern der Bran­che als Ge­heim­tipp, dem eine sehr er­folg­rei­che Zu­kunft als Boo­gie-Woo­gie- und Jazz-Pia­nist pro­phe­zeit wird. Beim Kon­zert kann man sein vir­tuo­ses Spiel und seine In­ter­pre­ta­tio­nen von Blues- und Woo­gie-Le­gen­den wie Al­bert Am­mons oder Meade Luxe Le­wis er­le­ben.

vom 12.01.2008 | Ausgabe-Nr. 2B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten