LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Bad Salzuflen

Vielfältiges Weihnachtskonzert des Rudolph-Brandes-Gymnasiums

Eine Schule, ein Konzert, viele Facetten

 

Bad Sal­zu­flen (wit­t). »­Mein Wunsch­motto für die­sen Abend lau­tet: ‘If all men li­ved as bro­t­her­s’, er­klärte Eck­hard Brand. Die Be­grüßung der ge­füll­ten Ki­lians­kir­che war ein No­vum für den Schul­lei­ter des Ru­dolph-Bran­des-Gym­na­si­ums, das all­jähr­li­che Weih­nachts­kon­zert hin­ge­gen eine schon tra­di­tio­nell pro­fes­sio­nelle Ver­an­stal­tung. Ü­ber 100 Schü­le­rin­nen und Schü­ler bün­del­ten am letz­ten Frei­tag vor den Weih­nachts­fe­rien noch ein­mal ihre Kon­zen­tra­tion und zeig­ten un­ter der Lei­tung von Bar­bara Döing­haus und Ul­rich Sei­del eine mu­si­ka­lisch viel­sei­tige Schu­le.

Die nach vorne ge­rich­te­ten Au­gen schau­ten an­fäng­lich in die Lee­re, »In dulci ju­bi­lo« er­reichte die Oh­ren aus dem Rü­cken. Das, was bei ei­nem Blick ü­ber die Schul­ter, hin zur Or­gel, zu se­hen war, ent­puppte sich als völ­lig neue Fa­cette des Weih­nachts­kon­zer­tes: Das große Blä­se­ren­sem­ble, das aus der Blä­ser­sek­tion der Schul­band her­vor ging, spielte ne­ben tra­di­tio­nel­len Wer­ken mit »­Fe­liz na­vi­da­d« auch süda­me­ri­ka­ni­sche Klän­ge. Um mit den Vo­ka­lis­ten bes­ser zu ko­ope­rie­ren, teilte sich das En­sem­ble. »Wir ha­ben jetzt eine Aus­wahl ge­trof­fen«, er­klärte Bar­bara Döing­haus und ver­wies auf eine kleine Gruppe von Sän­ge­rin­nen und Sän­gern des Mit­tel- und Ober­stu­fen­chors, die mit den Holz­blä­sern ein ein­drucks­vol­les »­Ma­ria durch ein Dorn­wald ging« an­stimm­ten. »Wir ha­ben die­ses Stück noch ein­mal auf den be­son­de­ren Wunsch der Schü­ler hin in das Pro­gramm auf­ge­nom­men«, fügte die Mu­sik- und Eng­lisch­leh­re­rin dem von Ul­rich Sei­del um­ge­schrie­be­nen Werk hin­zu. Der Mit­tel- und Ober­stu­fen­chor musste ohne Mu­sik­leh­rer Sei­del aus­kom­men. Die Sän­ger streu­ten dann mit »Praise his holy na­me« Gos­pel­stim­mung in das Pu­bli­kum. An das an­fäng­lich von Schul­lei­ter Brand ge­wünschte Motto knüpfte der Un­ter­stu­fen­chor mit dem gleich­na­mi­gen Stück naht­los an und be­wies in al­len sie­ben Stü­cken viel Ü­bung, Spaß am Sin­gen und Sei­dels be­mer­kens­wer­tes En­ga­ge­ment. Mu­si­ka­li­schen Kon­trast hielt die Schul­band mit mo­der­nen, eng­lisch­spra­chi­gen Stü­cken von Oa­sis, Ma­ria Mena und The Cal­ling be­reit. Ein In­stru­ment aus dem ü­b­ri­gen Kon­zert fand ne­ben Gi­tar­ren, Bass und Schlag­zeug auch in der Band ein­drucks­voll Ver­wen­dung – eine Gei­ge, elek­trisch und ver­stärkt, ver­steht sich.

­Die Spen­den, die nach dem Kon­zert und an Stelle des Ein­tritts ge­sam­melt wur­den, ge­hen an die Wohn­gruppe »Ta­ba­lu­ga« in Leo­polds­höhe. Das Geld werde dort für drin­gend benötig­tes Mo­bi­liar und auch für das Ver­gnü­gen, wie etwa Aus­flüge ver­wen­det, er­klärte Brand.

vom 22.12.2007 | Ausgabe-Nr. 51B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten