LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kultur

Ulrike Wahren, »Lip(p)s Live« und »Gospel X« füllten das Technikum

Finale Töne des »Marathon Skandinavien«

Lage (wit­t). »Mu­sik ist ein Le­bens­mit­tel und Lage braucht die­ses Le­bens­mit­tel«, un­ter­strich Wil­helm Ra­sche am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag im Tech­ni­kum. Ü­ber 200 Be­su­cher und etwa 60 Mit­wir­kende des Kon­zer­tes »Weih­nachts­lie­der aus Skan­di­na­vien« ließen an den Wor­ten des Or­ga­ni­sa­tors kei­nen Zwei­fel und zu­dem kei­nen Platz im weißen Ge­bäude un­ge­nutzt. Ein­drucks­voll zeig­ten der Ju­gend­chor der La­gen­ser Mu­sik­schule »­Lip(p)s Li­ve« und die Det­mol­der Sän­ger von »­Gos­pel X« eine mu­si­ka­li­sche Ko­ope­ra­tion mit der So­lis­tin Ul­rike Wah­ren und brach­ten ab­sch­ließend die Merk­male ei­nes kul­tur­rei­chen Jah­res auf den Punkt: Viel­falt, An­spruch und Hin­ga­be.

­Klat­schend, nach­ein­an­der, stie­gen die zwei Chöre die »S­how­trep­pe« des Tech­ni­kums hin­un­ter und ga­ben zu­sam­men ein be­ein­dru­cken­des Bild ab. Gelöste Gos­pel­stim­mung bei den Sän­gern, dem Pu­bli­kum und der So­lis­tin Ul­rike Wah­ren traf bei »Draw Me Clo­ser« gleich auf ru­hi­ge­re, be­däch­ti­gere Tö­ne, in die die Gast­mu­si­ke­rin ihre Ge­sangs­ein­la­gen ein­streu­te. »Un­sere skan­di­na­vi­schen Weih­nachts­lie­der sind et­was mo­der­ner – wir ha­ben den Staub ab­ge­wischt«, er­klärte Wah­ren. »A­ber wir er­wei­sen auch eine Re­fe­renz an die al­ten Schwe­den.« Blaue Hefte mit gel­ber »AB­BA«-Auf­schrift er­schie­nen zwi­schen den Hän­den von »­Lip(p)s Li­ve«, ein Klas­si­ker des Quar­tetts füllte die Mau­ern des weißen Ge­bäu­des. »Thank You For The Mu­sic« zeigte den La­gen­ser Chor ohne Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner an der Sei­te, bis schließ­lich die weib­li­che So­lo­stimme bei »Oh What A Day« hin­zu­trat und die Schwe­den mit an­fäng­li­cher Gos­pel­stim­mung ab­lös­te. Drei ein­deu­tige Weih­nachts­lie­der bo­ten Ul­rike Wah­ren schließ­lich die Mög­lich­keit, ihre Stimme voll­kom­men zu ent­fal­ten. Zu der Kla­vier­be­glei­tung von Pe­ter Stolle gab sie mal swin­gend dem »­sehn­lichs­ten Wunsch ih­rer Kin­der«, »Let It Snow«, Aus­druck, dann wie­der ge­fühl­voll bei »­Koppän­gen« den Ge­dan­ken an die Hei­lige Nacht – im­mer je­doch si­cher in ho­hen und tie­fen Ton­la­gen. Der dritte im Bunde des ab­sch­ließen­den Kon­zer­tes der Reihe »S­kan­di­na­vien« konnte so­zu­sa­gen beim Na­men ge­nom­men wer­den. »­Gos­pel X« be­wies mit fröh­lich ge­sun­ge­nem Lob­preis und be­mer­kens­wer­ten So­lis­tin­nen aus den ei­ge­nen Rei­hen be­son­ders bei »Here I Am To Wor­ship« die kräf­tige Wir­kung der aus­ge­wähl­ten Kir­chen­lie­der.

In gelös­ter Stim­mung ver­klan­gen die letz­ten Töne des »­Ma­ra­thon Skan­di­na­vien«, der in ins­ge­samt 20 »E­tap­pen« 572 Mit­wir­kende ver­ei­nig­te. Die um­fang­rei­che, ein­drucks­volle mu­si­ka­li­sche und li­te­ra­ri­sche Reise zu un­se­ren nörd­li­chen Nach­barn konnte na­hezu im­mer ein vol­les Tech­ni­kum kul­tu­rell und ku­li­na­risch be­die­nen. Keine Fra­ge, 2007 schaffte Lage es, auch Gäs­ten »von außer­halb« in­ter­essante Kon­zer­te, Le­sun­gen und Aus­stel­lun­gen zu bie­ten. Wel­che Viel­falt ist 2008 mög­lich?

vom 19.12.2007 | Ausgabe-Nr. 51A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten