LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kreis Lippe

Ausbildung in Lippe: ze durch Nachvermittlungsaktion

Konjunkturbelebung sorgt für »späte Freude«

 

Kreis Lip­pe. Die Si­tua­tion auf dem lip­pi­schen Aus­bil­dungs­markt hat sich zum Ende des Jah­res wei­ter ent­spannt. Die kon­junk­tur­be­le­bung ist nach Aus­kunft der Det­mol­der Ar­beit­s­agen­tur auch im Aus­bil­dungs­be­reich an­ge­kom­men. Den­noch fan­den im Jah­res­ab­schluss des Am­tes rund 300 Be­wer­ber noch kei­nen Aus­bil­dungs­platz. Ge­nau die­sen jun­gen Men­schen galt jetzt eine in­ten­sive Nach­ver­mitt­lungs­ak­tion der Ar­beit­s­agen­tur, die in vie­len Fäl­len zum Er­folg führ­te.

Stell­ver­tre­tend für die zahl­rei­chen Ak­ti­vitäten steht der Bad Sal­zu­fler Maler­be­trieb Pe­ter Holl­mann. Für das viel­fäl­tige Auf­ga­ben­feld setzt der Hand­werks­be­trieb ver­stärkt auf ei­gene Aus­bil­dung, um so die Lü­cke an qua­li­fi­zier­tem Per­so­nal schließen zu kön­nen. So auch in die­sem Jahr, als kurz­fris­tig wei­te­rer Be­darf be­stand und der Ar­beit­s­agen­tur Det­mold Mitte Ok­to­ber 2007 noch eine Lehr­stelle zur Ver­mitt­lung ge­mel­det wur­de.

­Zeit­gleich war die Nach­ver­mitt­lungs­ak­tion im Be­rufs­in­for­ma­ti­ons­zen­trum der Ar­beit­s­agen­tur an­ge­lau­fen, zu der die bis­lang un­ver­sorg­ten Be­wer­ber ein­ge­la­den wur­den.

Zu die­sem Ter­min er­schien auch der Det­mol­der Ste­ven Deh­mann. Der 20-jäh­rige war seit Juni 2007 in ei­ner zeit­lich be­fris­te­ten Ar­beits­be­schaf­fungs­mass­nahme (ABM) tätig, wollte aber un­be­dingt mit ei­ner Aus­bil­dung be­gin­nen.

»­Dement­spre­chend hoch mo­ti­viert nahm er den an­ge­bo­te­nen Ter­min der Ak­tion wahr und stellte dies im Ge­spräch mit den Be­ra­tern un­ter Be­weis«, so die bei der Ar­beit­s­agen­tur Det­mold zu­stän­dige Ver­mitt­le­rin Gu­drun Drei­mann.

­Ne­ben an­de­ren Be­rufs­wün­schen kam für ihn spe­zi­ell auch eine Aus­bil­dung zum Ma­ler- und La­ckie­rer in Be­tracht.

Da er eine hohe Mo­ti­va­tion und eine große Be­reit­schaft an den Tag leg­te, wurde mit ihm die kurz zu­vor ge­mel­dete freie Lehr­stelle im Maler­be­trieb Pe­ter Holl­mann ein­ge­hend be­spro­chen. Er stellte sich dann beim Fir­men­in­ha­ber Mi­chael Ho­meier vor und ü­ber­zeugte bei die­sem Ge­spräch. Schnell fand man her­aus, dass Deh­mann für die Aus­bil­dung ge­eig­net er­schien.

­An­fang No­vem­ber 2007 be­gann für Ste­ven Deh­mann dann ein neuer Le­bens­ab­schnitt als Aus­zu­bil­den­der.

»­Mitt­ler­weile ist Ste­ven Deh­mann sechs Wo­chen bei uns im Be­trieb tätig. Wir sind zu­ver­sicht­lich und hof­fen, dass wir Ste­ven zu ei­ner qua­li­fi­zier­ten Fach­kraft im Ma­ler- und La­ckie­rer­hand­werk aus­bil­den kön­nen. In un­se­rer Bran­che wer­den Fach­kräfte drin­gend benötigt, da­her ist Aus­bil­dung wich­ti­ger denn je. Be­son­ders er­freut sind wir je­doch darü­ber, dass durch die gute Zu­sam­men­ar­beit mit der Det­mol­der Ar­beit­s­agen­tur un­sere freie Lehr­stelle so schnell wie­der be­setzt wer­den konn­te«, so das Ur­teil von Aus­bil­der Mi­chael Ho­mei­er.

A­ber nicht nur für Ste­ven Deh­mann ver­lief die dies­jäh­rige Nach­ver­mitt­lungs­ak­tion er­folg­reich. Ne­ben Ste­ven Deh­mann fan­den noch wei­tere Jun­gen und Mäd­chen durch diese Ak­tion eine Lehr­stel­le. Sie er­ler­nen in ei­ner be­rufs­vor­be­rei­ten­den Maß­nahme der­zeit zu­sätz­li­che Kennt­nis­se, fan­den eine Ar­beit­stelle oder star­te­ten ein EQJ. Hin­ter die­sem Kür­zel ver­birgt sich ein be­rufs­vor­be­rei­ten­des Prak­ti­kum, das bis zu zwölf Mo­na­ten dau­ert und ge­zielt auf eine Aus­bil­dung vor­be­rei­tet. Für rund 100 Jun­gen und Mäd­chen wer­den der­zeit noch nach Al­ter­na­ti­ven ge­sucht.

Trotz dem im­mer noch vor­han­de­nen De­fi­zit fällt die Bi­lanz der Ar­beit­s­agen­tur sehr po­si­tiv aus. In die­sem Jahr habe sich die Kon­junk­tur­be­le­bung in Lippe stark be­merk­bar ge­macht. Rund 2.000 zu­sätz­li­che Ar­beitsplätze seien ge­schaf­fen wor­den, er­klärte Wolf­gang Strüß­mann als Spre­cher der Agen­tur. Auf­grund der ver­bes­ser­ten Lage mel­de­ten die Un­ter­neh­men und Ver­wal­tun­gen auch 12 Pro­zent mehr Lehr­stel­len.

vom 19.12.2007 | Ausgabe-Nr. 51A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten