LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Detmold

Nachwuchsretter lernen gemeinsam Erste- Hilfe

 

Det­mold. Mit­glie­der der Ju­gend­feu­er­wehr Det­mold, der DLRG und von Schul­sa­nitäts­diens­ten ha­ben an zwei Wo­chen­en­den einen acht Dop­pel­stun­den um­fas­sen­den »Erste-Hilfe-Kur­s« ab­sol­viert. Die Aus­bil­dung fand im Gerätehaus der Feu­er­wehr Hid­de­sen un­ter Lei­tung des Erste-Hilfe-Aus­bil­ders Chris­tian Ma­so­pust der DLRG Det­mold statt. Die Ju­gend­li­chen im Al­ter zwi­schen 10 und 16 Jah­ren er­lern­ten ne­ben der Theo­rie auch die Pra­xis in klei­nen Un­falls­ze­na­ri­en, dar­ge­stellt durch die Gruppe »Rea­lis­ti­sche Un­fall­dar­stel­lung« des Ju­gend­rot­kreu­zes Lip­pe. So wurde nicht nur das me­di­zi­ni­sche Fach­wis­sen, son­dern auch der Um­gang mit ver­letz­ten oder er­krank­ten Per­so­nen ver­mit­telt. Auch die Ar­beit mit Ret­tungs­gerät, wie es bei der Feu­er­wehr und den Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen ver­wen­det wird, wurde ge­probt. Die Be­sich­ti­gung ei­nes Ret­tungs­wa­gens (RTW) run­dete das Aus­bil­dungs­pro­gramm ab. Chris­tian Ma­so­pust: »Es ist wich­tig auch die Ju­gend sehr früh in ‘Ers­ter Hil­fe‘ zu un­ter­rich­ten, da­mit sie auch im Ernst­fall gute Hilfe leis­ten kann.» Den Ju­gend­li­chen hat der Lehr­gang sehr viel Spaß ge­macht, so dass zum Schluss der Satz fiel: » Das kön­nen wir öf­ter ma­chen.« Die Ju­gend­feu­er­wehr Hid­de­sen nimmt Mäd­chen und Jun­gen zwi­schen 10 und 17 Jah­ren auf. In­ter­es­sierte fin­den Ter­mine im Schau­kas­ten am Feu­er­wehr­gerätehaus oder kön­nen sich un­ter der Te­le­fon­num­mer 0170/9643687 beim zu­stän­di­gen Ju­gend­feu­er­wehr­wart Matt­hias Dziemba mel­den.

vom 08.12.2007 | Ausgabe-Nr. 49B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten