LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kultur

Klangkosmos Weltmusik mit dem Baul Bishwa Trio aus Bengalen

Berührt vom Geist des Windes

Det­mold. Sie nen­nen sich Bauls, die Min­nesän­ger, die seit Jahr­hun­der­ten von Dorf zu Dorf zie­hen. Viel­leicht kommt da­her die ganz ei­gene Phi­lo­so­phie der Bauls: stets ha­ben sie als Wan­de­rer zwi­schen den re­li­giö­sen Wel­ten des Hin­duis­mus, Tan­tra-Bud­dhis­mus und is­la­mi­schen Su­fis­mus viele Ein­flüsse in ihre Mu­sik auf­ge­nom­men. Ü­ber­set­zen kann man das Wort »­Baul« mit »­berührt vom Geist des Win­des«, ein Syn­onym für ihr no­ma­di­sie­ren­des Künst­ler­le­ben. Bauls glau­ben an die Liebe zum Men­schen und sei­nen Kul­tu­ren, egal wel­cher Haut­far­be, Her­kunft und wel­chen Glau­bens. Bauls su­chen nach der in­ne­ren See­le, dem Schritt zu Gott durch Mu­sik und Tanz, sie pfle­gen Yoga und Me­di­ta­tion für Geist und Kör­per.

Die Sän­ger be­glei­ten sich selbst auf der ein­sai­ti­gen Ek­ta­ra, des­sen eine Saite die Ver­bun­den­heit mit dem einen Gott ver­kör­pert. Bapi Das Baul re­prä­sen­tiert die achte Ge­ne­ra­tion der tra­di­ti­ons­reichs­ten Baul-Fa­mi­lie, in der das Wis­sen und die Kunst vom Va­ter zum Sohn wei­ter­ge­ge­ben wer­den. Bapi hat 1998 von sei­nem Va­ter die künst­le­ri­sche Lei­tung des Mu­si­ken­sem­bles ri­tu­ell ü­ber­tra­gen be­kom­men, seit­dem nennt sich die Gruppe Baul Bis­hwa. Zu er­le­ben ist die­ses Kon­zert am Frei­tag, 7. De­zem­ber um 20 Uhr in der Aula der Al­ten Schule am Wall in Det­mold (Ein­gang durch das Re­si­denz-Ho­tel). Kar­ten sind im Vor­ver­kauf er­hält­lich in der Tou­rist-In­for­ma­tion im Rat­haus am Markt.

vom 05.12.2007 | Ausgabe-Nr. 49A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten