LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Blomberg

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr

Neues Fahrzeug wird angeschafft

Blom­berg (lig). Die di­gi­tale Alar­mie­rung wird in die­sem Jahr Ein­zug bei der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Blom­berg hal­ten. 25.000 Euro sind hier­für im Haus­halt der Stadt ver­an­schlagt. Zu­dem wird in der zwei­ten Jah­res­hälfte ein neues Fahr­zeug, das LF 20/16, in Dienst ge­stellt. 200.000 Euro sind hier­für eben­falls kal­ku­liert und ein­ge­plant wor­den.

»Es wa­ren im ver­gan­ge­nen Jahr zwar nicht mehr Einsätze als im Vor­jahr, aber diese wa­ren um­fang­rei­cher«, be­rich­tete der Wehr­füh­rer Joa­chim Hart­fel­der während der jüngs­ten Jah­res­haupt­ver­samm­lung. 104 Mal muss­ten die Blaurö­cke aus­rü­cken. Diese ent­fie­len auf vier Mit­tel­brän­de, 18 Klein­brände und 40 Mal muss­ten die Feu­er­wehr­leute tech­ni­sche Hilfe leis­ten. Eine hohe Zahl Fehl­alarme ließ die Ka­me­ra­den eben­falls hoch­schre­cken. 29 Mal rück­ten sie um­sonst aus, 13 Mal leis­te­ten sie ü­berört­li­che Hil­fe, wo­bei sie zu zwei Groß­brän­den ge­ru­fen wur­den. Zwei Mal muss­ten die Ka­me­ra­den so­gar Tote ber­gen und blie­ben auch sel­ber manch­mal von Un­fäl­len nicht ver­schont. Zum Glück aber ohne ernst­hafte oder blei­bende Schä­den.

­Die Einsätze ha­ben sich nicht ver­rin­gert, doch die Ka­me­ra­den müs­sen mitt­ler­weile mit we­ni­ger Ak­ti­ven aus­rü­cken. So sank diese Zahl um acht Ka­me­ra­den auf 150 (14 weib­lich). Aus­tritte we­gen Wohn­ort­wech­sel und Ü­ber­tritte in an­dere Feu­er­weh­ren wa­ren die Gründe dafür. Des Wei­te­ren be­fin­den sich in der Eh­ren­ab­tei­lung 68 Ka­me­ra­den, in der Ju­gend­feu­er­wehr sind wei­ter­hin kon­stant 69 Per­so­nen (16 weib­lich) und im Mu­sik­zug 19 (9 weib­lich).

­Ne­ben ih­rem ak­ti­ven Dienst, las­sen sich die Ka­me­ra­den aber auch stets wei­ter­bil­den. 79 Lehr­gänge und 23 Se­mi­nare wur­den ab­sol­viert. Ei­nige der Ka­me­ra­den wer­den auch sel­ber als Aus­bil­der tätig.

Die Jah­res­haupt­ver­samm­lung bil­det in je­dem Jahr den Rah­men für Eh­run­gen und Be­för­de­run­gen. Eine ganz be­son­dere Aus­zeich­nung ist die Ver­lei­hung der Or­dens­spange der Feu­er­wehr Blom­berg. Mit ihr wird in je­dem Jahr ein Ka­me­rad ge­ehrt, der sich in außer­ge­wöhn­li­chem Maße um die Feu­er­wehr ver­dient ge­macht hat. Sie ging an Jörg Bra­ke­mei­er. Er gehört seit 1987 der Wehr an und ist seit 2003 als Trupp­mann tätig. Darü­ber hin­aus fun­giert er seit 1991 als Geräte­wart und ist an der Geräte­prü­fung der Wehr maß­geb­lich be­tei­lig­t.

­Mit dem Feu­er­wehreh­ren­zei­chen in Gold wurde Det­lef Ull­rich für 35-jäh­rige Zu­gehö­rig­keit aus­ge­zeich­net. Für 25-jäh­rige Treue zur Wehr er­hiel­ten das Ab­zei­chen in Sil­ber Jörg Böhm, An­dreas Tap­pe, Ralph Töl­ke, An­dreas Ru­bart und An­dreas Völ­kel.

Viele Jahre ha­ben Wolf­gang Budde und Horst Hil­ker den Lösch­zug Blom­berg ak­tiv un­ter­stützt. Mit Er­rei­chen der Al­ters­grenze wur­den sie in die Eh­ren­ab­tei­lung ü­ber­führt.

E­benso konn­ten ei­nige Ka­me­ra­den be­för­dert wer­den: Zum Ober­brand­in­spek­tor Cord Fin­ke, zum Ober­brand­meis­ter Mike Go­vin­dah, zum Brand­meis­ter Kai Ver­ste­gen und zum Un­ter­brand­meis­ter Ju­lian Rech. Ab so­fort dür­fen sich Ronny Brod und Chris­tian Vat­roth Haupt­feu­er­wehr­mann nen­nen so­wie Ja­nina Bra­ke­mei­er, Ma­rina Ta­sche, Mi­chelle Tha­lau und Tim Möl­ler Ober­feu­er­wehr­mann bzw. -frau. Zur Feu­er­wehr­leu­ten wur­den Me­la­nie Acker­mann, Ra­mona Wan­gert und Mar­cel Lippke be­för­dert.

Aus der Ju­gend­feu­er­wehr im Dienst­grad Feu­er­wehr­mann wur­den Fre­de­rik Hart­fel­der, Ja­nina Hein, Ke­vin Topp, Mar­tin Brächt­ker, Steve Bü­sche­mann-Brink­mann, Jan Kö­nig, Jo­nas Stapf und To­bias Zieg­ler ü­ber­nom­men. Feu­er­wehr­mann-An­wär­ter sind Jo­hanna Werm­ter, Lisa Ot­ten und Alex­an­der Pro­sche.

Ja­nina Bra­ke­meier und Inga Ver­ste­gen wer­den in Zu­kunft die Ar­beit der Gruppe »­Brand­schutzer­zie­hung« un­ter­stüt­zen. Sie er­set­zen da­mit die schei­den­den Aus­bil­der Dirk We­de­king und Jörg Men­ge­doht.

Ei­nige Ver­an­stal­tungs­ter­mine ha­ben die Blaurö­cke be­reits im Ka­len­der fest­ge­legt. So steht am 28. Fe­bruar das Feu­er­wehr­fest »­Feuer und Flam­me« in Cap­pel an, am 18. April wird der Po­kal des Wehr­füh­rers aus­ge­tra­gen, Zum Tag der of­fe­nen Tür des Feu­er­wehr­aus­bil­dungs­zen­trum (FAZ) ver­bun­den mit der Ein­wei­hung geht es am 25. April, das Kreis­ver­bands­fest fin­det im Mai in Al­ver­dis­sen statt, das Som­mer­fest in Do­nop am 22. Au­gust und Ein Tag der of­fe­nen Tür in Großen­marpe am 5. Sep­tem­ber. Zu­dem ist aus An­lass des 25-jäh­ri­gen Ju­biläum mit der Part­ner­stadt Mu­rau eine Fahrt nach Ös­ter­reich ge­plant.

vom 18.02.2009 | Ausgabe-Nr. 8A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten