LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Lügde

Lokalschau mit viel versprechendem Kaninchen-Nachwuchs

Gute Zuchterfolge zu verzeichnen

 

Lüg­de/­Bad Pyr­mont (af­k). Die Er­war­tun­gen an die Mit­glie­der des Ka­nin­chen­zucht­ver­eins F 73 Bad Pyr­mont/Lügde sind nicht ge­rade ge­ring: Hans- Die­ter Bock aus dem Lan­des­ver­band Nie­der­sach­sen war ei­gens nach Lügde ins Lüg­der Frei­bad zur Lo­kal­schau ge­kom­men, um dem Ver­ein an der Lan­des­grenze von Nie­der­ach­sen und Nord­rhein West­fa­len seine Auf­war­tung zu ma­chen. »­Beim Rund­gang habe ich fest­stel­len kön­nen, dass es hier wie­der her­vor­ra­gende Tiere gib­t«, be­rich­tete der Lan­des­ju­gend­wart nach fach­män­ni­scher Be­gut­ach­tung der 220 aus­ge­stell­ten Tiere und mein­te: »Wenn wir in vier Wo­chen die Kreis­schau und An­fang Ja­nuar in Ni­en­burg die Lan­des­schau mit ü­ber 4000 Tie­ren ha­ben wer­den, kann ich mir vor­stel­len, dass dann auch die ein oder an­dere Preis an den F 73 geht.« Das dürfte der Vor­sit­zende Rai­ner Reiss mit großer Ge­nug­tu­ung gehört ha­ben, denn der An­sporn zu die­sem Hobby der Ka­nin­chen­zucht er­gibt sich letzt­lich auch ü­ber die züch­te­ri­schen Er­fol­ge. Wer kann das bes­ser be­ur­tei­len als Bern­hard Bo­de, das Eh­ren­mit­glied des Kreis­vor­stands und Ge­win­ner al­ler Ti­tel aus lo­ka­ler bis na­tio­na­ler Ebe­ne. Er ließ es sich nicht neh­men, auch bei die­ser Schau wie­der da­bei zu sein. »­Mein Va­ter hat aus die­sem Hobby viel Kraft ge­schöpft«, stellte Rü­di­ger Bode fest, der im Auf­trag des SPD- Orts­ver­eins den Ju­gend­po­kal an den er­folg­rei­chen Nach­wuchs­züch­ter Arian Al­trogge (10) ü­ber­reich­te.

Da die­ser F 73 ei­ner der ers­ten Ver­eine ist, der dies- und jen­seits der Stadt-, Kreis- und Lan­des­grenze ak­tiv ist und Mit­glie­der aus Bad Pyr­mont und Lügde in sei­nen Rei­hen hat, wech­seln sich in der Schirm­herr­schaft der Lo­kal­schau die bei­den Bür­ger­meis­ter ein ums an­dere Jahr ab. In die­sem Jahr war es Udo Nacke, Stell­ver­tre­ter der Pyr­mon­ter Bür­ger­meis­te­rin Elke Chris­tina Ro­e­der, der die Ver­an­stal­tung of­fi­zi­ell eröff­ne­te. Er hob das große En­ga­ge­ment der Züch­te­rin­nen und Züch­ter her­vor, die ne­ben Ar­beit auch viel Zeit und auch Geld in ihr Hobby in­ves­tie­ren, um letzt­lich zum Er­hal­tung der Ar­ten­viel­falt auf ho­hem Ni­veau bei­zu­tra­gen. »Das steckt viel ehern­amt­li­che Ar­beit hin­ter«, stellte Nacke fest und ver­wies dar­auf, dass al­lein die Vor­be­rei­tung ei­ner sol­chen re­la­tiv klei­nen Schau für die Ver­ant­wort­li­chen rund eine Wo­che Vor­be­rei­tung be­deu­te. Der stell­ver­tre­tende Bür­ger­meis­ter von Lüg­de, Dr. Chris­tian Ten­nie, zollte den Mit­glie­dern großen Re­spekt vor der züch­te­ri­schen Leis­tung. Orts­bür­ger­meis­te­rin Bir­git Platte ou­tete sich als Ka­nin­chen­be­sit­ze­rin und ü­ber­reichte wie auch Udo Nacke einen Zu­schuss zur Ver­eins­ar­beit.

Der F 73-Vor­sit­zende Rai­ner Reiss be­dankte sich beim Ak­ti­ons­kreis Lüg­der Frei­bad (AL­F), der die für eine sol­che Zucht­schau idea­len Räum­lich­kei­ten des Foy­ers im Frei­bad­ge­bäude auch dies­mal wie­der zur Ver­fü­gung stell­te. Und Reiss kann sich auch auf seine Mit­glie­der ver­las­sen, de­nen es ge­lun­gen war, nicht nur eine schmu­cke Ka­nin­chen-Aus­stel­lung auf die Beine zu stel­len – auch die Hand­ar­beits- und Krea­tiv­gruppe hatte sich wie­der ei­ni­ges ein­fal­len las­sen und kürte ver­einsin­tern und dann auch ver­einsü­ber­grei­fend ihre Bes­ten. Ver­eins­meis­te­rin wurde Syl­via Reiss, die gleich die drei ers­ten Plätze mit ih­ren künst­le­ri­schen Ob­jek­ten be­leg­te. Beste Gastaus­stel­le­rin wurde Chris­tina Kreht (Heme­rin­gen). Wich­tig ist bei al­len Ar­bei­ten, dass sie zu 90 Pro­zent aus Na­tur­ma­te­ria­len her­ge­stellt wer­den.

Bei den Züch­tern ge­lang es erst­mals Matt­hias Trope den Ver­eins­meis­ter­ti­tel zu ge­win­nen, vor Rai­ner Reiss und Jo­han­nes Kö­nig, der sich den drit­ten Platz punkt­gleich mit Ni­cole Hampe (F 48 Ha­meln) teil­te. Den Lan­des­ver­band­seh­ren­preis be­kam Arian Al­trog­ge, der auch den bes­ten Ramm­ler und die beste Hä­sin der Jung­züch­ter vor­stell­te. Bei den Se­nio­ren holte Hart­mut Reese mit sei­nem männ­li­chen Tier Platz 1 und die beste Hä­sin prä­sen­tierte Karl-Heinz Vogt (beide F 583 Löwen­sen), der auch zum bes­ten Gastaus­stel­ler gekürt wur­de. Bes­ter Gastaus­stel­ler bei der Ju­gend wurde Lu­cas Reese (Löwen­sen).

vom 29.11.2008 | Ausgabe-Nr. 48B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten