LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Bad Salzuflen

Ihr Herz schlägt für den ...

Monika Dreifürst-Gottschalk (Mitte) erhält den Bundesverdienstorden für besonderes Engagement für den Sport. Es gratulieren Herfords Bürgermeister Tim Kähler, Salzuflens Bürgermeister Dr. Roland Thomas, Ehemann
Meinolf Gottschalk sowie Jörg Düning-Gast (allgemeiner Vertreter des Landrats und Verwaltungsvorstand Kreis Lippe, von links). Foto: Kreis Lippe

Mo­nika Dreifürst-Gott­schalk (Mit­te) er­hält den Bun­des­ver­dienstor­den für be­son­de­res En­ga­ge­ment für den Sport. Es gra­tu­lie­ren Her­fords Bür­ger­meis­ter Tim Käh­ler, Sal­zu­flens Bür­ger­meis­ter Dr. Ro­land Tho­mas, Ehe­mann ­Mei­nolf Gott­schalk so­wie Jörg Dü­ning-Gast (all­ge­mei­ner Ver­tre­ter des Land­rats und Ver­wal­tungs­vor­stand Kreis Lip­pe, von links). Fo­to: Kreis Lippe

Ihr Herz schlägt für den Ten­nis­s­port Mo­nika Dreifürst-Gott­schalk aus Bad Sal­zu­flen er­hält das Ver­dienst­kreuz Durch ihr lang­jäh­ri­ges En­ga­ge­ment, vor al­lem im sport­li­chen Be­reich, hat Mo­nika Dreifürst-Gott­schalk an­er­ken­nens­werte Ver­dienste er­wor­ben. Im Rah­men ei­ner Fei­er­stunde wurde der Bad Sal­zu­fle­rin des­halb jetzt das Ver­dienst­kreuz am Bande des Ver­dienstor­dens der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land ver­lie­hen. "­Sie ha­ben sich ü­ber das nor­male Maß hin­aus für den Ten­nis­s­port der Stadt und des Krei­ses Her­ford so­wie für Ost­west­fa­len-Lippe en­ga­giert. Ihr her­aus­ra­gen­der Ruf be­steht auch ü­ber die Gren­zen Her­fords hin­aus", be­tonte Jörg Dü­ning-Gast (all­ge­mei­ner Ver­tre­ter des Land­rats) in sei­ner Lau­da­tio. Seit vie­len Jahr­zehn­ten ist Mo­nika Dreifürst-Gott­schalk ak­ti­ves Mit­glied des Ten­nis­clubs Her­ford (T­CH). 1985 wurde sie in den ge­schäfts­führen­den Vor­stand des Ver­eins ge­wählt und war dort bis 1998 als Schrift­füh­re­rin tätig. Von 2000 bis 2005 fun­gierte die Steu­er­be­ra­te­rin als erste Vor­sit­zen­de. Während­des­sen konnte der Neu­bau der Ten­nis­an­lage in Her­ford mit zehn Ten­nis­plät­zen, Club­haus mit Ga­stro­no­mie so­wie ei­ner Ten­nis­halle rea­li­siert wer­den. Seit 2002 küm­mert sich Dreifürst-Gott­schalk in­ten­siv um die För­de­rung der Ju­gend­ar­beit des Ver­eins und trug dazu bei, dass sich die Zahl der ju­gend­li­chen Mit­glie­der ver­dop­pelt hat. Ih­rem Wir­ken ist es auch zu ver­dan­ken, dass die West­fa­len­meis­ter­schaf­ten im Ten­nis drei­mal in Her­ford aus­ge­tra­gen wer­den konn­te. Außer­dem fand ab 2002 auch der OWL-Bam­bino-Cup un­ter der Fe­der­führung der Bad Sal­zu­fle­rin statt. Als Bei­rats­mit­glied des TCH or­ga­ni­sierte Mo­nika Dreifürst-Gott­schalk von 2006 bis 2013 un­ter an­de­rem die Ar­beitseinsätze an der Ten­nis­an­la­ge, an de­nen sie auch teil­nahm. Es folg­ten zwei Jahre als Sport­war­tin, be­vor sie von 2016 bis 2017 er­neut die Funk­tion der ers­ten Vor­sit­zen­den ü­ber­nahm. An den Wo­chen­en­den machte die Wür­den­trä­ge­rin Fo­tos bei den Meis­ter­schaftss­pie­len für die Club­zei­tung, die sie maß­geb­lich mit­ge­stal­te­te. "­Bei all ih­rem Wir­ken für den Ver­ein ist Mo­nika Dreifürst-Gott­schalk stets vor­aus­schau­end und tat­kräf­tig. Durch die Bil­dung von ent­spre­chen­den Ar­beits­krei­sen be­zieht sie die Mit­glie­der im­mer in die Ar­bei­ten mit ein. Dank ih­rer Weit­sicht und ih­rem Ein­falls­reich­tum trägt sie ent­schei­dend zur po­si­ti­ven Ent­wick­lung des TCH bei. 2015 wurde sie zum Eh­ren­mit­glied des TCH er­nannt". Im Kreis­ten­nis­ver­band Her­ford fun­gierte Mo­nika Dreifürst-Gott­schalk zunächst ein Jahr als zweite Vor­sit­zende und ü­ber­nahm 2006 bis 2011 das Amt der Vor­sit­zen­den. Im Ten­nis­be­zirk Ost­west­fa­len-Lippe war die Sport­be­geis­terte von 2009 bis 2017 als Kas­sen­war­tin tätig. Der­zeit fun­giert sie zu­dem als Bud­get­ver­wal­te­rin. Des Wei­te­ren gehörte Mo­nika Dreifürst-Gott­schalk von 1995 bis 2005 dem Kir­chen­vor­stand der Evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­meinde Bad-Sal­zu­flen/Ahm­sen an. Im Kir­chen­kreis Bad Sal­zu­flen en­ga­gierte sie sich von 2009 bis 2014 als Mit­glied im Dia­ko­nie­vor­stand. (LMH)

vom 18.01.2020 | Ausgabe-Nr. 3B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten