LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Detmold

220.000 Euro für digitale Medien

Det­mol­d/­Ber­lin. Das Mu­seum für russ­land­deut­sche Kul­tur­ge­schichte er­hält von der Bun­des­be­auf­trag­ten für Kul­tur und Me­dien 220.000 Euro für die Nut­zung di­gi­ta­ler Me­dien. Das teilt Chris­tian Haa­se, Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter für den Wahl­kreis Höx­ter-Lippe II, mit. 
Das För­der­pro­gramm der Bun­des­re­gie­rung un­ter­stützt be­son­ders in­no­va­tive Pro­jek­te, die mo­dell­haft zei­gen, wie die di­gi­tale Trans­for­ma­tion in Kul­tur und Me­dien ge­lin­gen kann. Haase er­klärt: "Ich freue mich sehr, dass das Mu­seum für russ­land­deut­sche Kul­tur­ge­schichte aus­ge­wählt wur­de. Als bun­des­weit ein­zi­ges Mu­seum wid­met es sich mit großer Lei­den­schaft der Kul­tur­ge­schichte der Russ­land­deut­schen und in­iti­iert ne­ben der Dauer- und Son­deraus­stel­lung auch aus­wär­tige Kul­tur­pro­jek­te, zu­letzt etwa das Thea­ter­stück ‚Das Gras un­ter un­se­ren Füßen‘, das die Ge­schichte der Russ­land­deut­schen in NRW the­ma­ti­sier­t." Da­her sei er nicht ü­ber­rascht, dass das Vor­ha­ben "Bi-Kul­tur_­di­gi­tal" den Zu­schlag für eine Bun­des­för­de­rung er­hal­ten hat. Haase sei ge­spannt, was das Det­mol­der Mu­seum mit den För­der­mit­teln auf die Beine stellt, heißt es ab­sch­ließend. (LMH)

vom 24.08.2019 | Ausgabe-Nr. 34B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten