LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Blomberg

15 Jugendliche forschen

Wenn Museum Spaß macht: (von links) Jamie (11), Lukas (12) und Robin (13) gehören zu den 15 Junior-Kuratoren, die die Ausstellung in der Stadtbücherei vorbereitet haben. Foto: Greta Wiedemeier

Wenn Mu­seum Spaß macht: (von links) Ja­mie (11), Lu­kas (12) und Ro­bin (13) gehören zu den 15 Ju­nior-Ku­ra­to­ren, die die Aus­stel­lung in der Stadt­büche­rei vor­be­rei­tet ha­ben. Fo­to: Greta Wie­demeier  weitere Bilder »

Be­reits seit 2014 gibt es die Schuh­ma­cher-Aus­stel­lung. Im Rah­men des Pro­jekts "Mu­seum macht stark" war sie im Fe­bruar druch eine Gruppe Ju­gend­li­cher um einen "Le­der-Werk"-Raum er­gänzt wor­den. Nun ist die Aus­stel­lung noch wei­ter ge­wach­sen. "Wir ha­ben den Schwer­punkt die­ses Mal auf das Zunft­we­sen ge­legt. In Blom­berg wa­ren Ger­ber und Schuh­ma­cher in ei­ner Zunft ver­eint: Das war eine Be­son­der­heit", er­klärt Pro­jekt­lei­te­rin Sa­bine Rott. Dazu pauk­ten die Schü­ler in den letz­ten Mo­na­ten nicht nur die Theo­rie, son­dern ver­rich­te­ten auch prak­ti­sche Ar­beit: Mit dem Förs­ter ern­te­ten sie Ei­chen­rin­de, gerb­ten Reh­haut ver­ar­bei­te­ten diese zu Per­ga­ment und stell­ten so­gar ei­gene Tinte her. Auch das Gelände der Ma­schi­nen­ger­be­rei Re­cker wurde be­sich­tigt und an­hand ei­ner Spiel­zeug­dampf­lok die Funk­ti­ons­weise der Ger­be­rei­ma­schi­nen ver­deut­licht. "Außer­dem hat Die­ter Zo­remba (Stadt­ar­chi­var, Anm. d. Re­dak­tion) in ei­ner Amts­lade ein Ge­heim­fach mit ei­nem al­ten Zunft­buch ent­deck­t", erzählen die Schü­ler von ei­nem High­light der Vor­be­rei­tung. Die Er­geb­nisse ih­rer Ar­bei­ten sind in der Aus­stel­lung in­te­griert und die Ideen der Vor­grup­pe, wie ein in­ter­ak­ti­ves Quiz und ein Glas mit Lo­he, er­gänzt wor­den. "Wir möch­ten die Ju­gend für das alte Hand­werk be­geis­tern", er­klärt Er­hard Oer­der, warum der Blom­ber­ger Hei­mat­ver­ein das Pro­jekt un­ter­stützt. Und wer den Ju­nior-Ku­ra­to­ren beim Prä­sen­tie­ren ih­rer Aus­stel­lung zu­ge­schaut hat, kann sich si­cher sein: Der En­thu­si­as­mus ist bei vie­len von ih­nen an­ge­kom­men. Je­der Schü­ler konnte sich ü­ber ein Stück­chen des selbst ge­gerb­ten Le­ders so­wie ein klei­nes Fass der Tinte aus ei­ge­ner Her­stel­lung freu­en. Die Aus­stel­lung kann zu den üb­li­chen Öff­nungs­zei­ten der Büche­rei, am Mon­tag und Mitt­woch von 15 bis 18 Uhr so­wie am Don­ners­tag von 10 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr, be­sucht wer­den. Auch Son­der­führun­gen für Klas­sen und größere Grup­pen sind mög­lich.

vom 03.08.2019 | Ausgabe-Nr. 31B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten