LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kultur

Eine Lesung zwischen Himmel und Hölle Lippische Nachwuchsautorin liest aus ihrer neuen, im Detmolder Hober Verlag erschienen, romantischen Fantasygeschichte

 

Au­to­rin Ma­rie Beck­mann hat das erst kürz­lich im Det­mol­der Ho­ber Ver­lag er­schie­nene Buch "­Zwi­schen Him­mel und Höl­le" bei ei­ner Le­sung in Det­mold vor­ge­stellt. Die Ge­schich­te, die sich in der Ro­man­ta­sy, also ei­ner Mi­schung aus Fan­tasy und Lie­bes­ro­man, ein­ord­nen lässt, ist Ma­rie Beck­manns zwei­ter Ro­man, al­ler­dings ihr ers­ter im Be­reich Fan­ta­sy. Um ihre fan­tas­ti­schen Ro­mane von ih­ren wei­te­ren li­te­ra­ri­schen Ar­bei­ten ab­zu­gren­zen hat sie sich dazu das Pseud­onym Mary Bee ü­ber­legt. "­Meine Ge­schich­ten ha­ben aber trotz un­ter­schied­li­cher Gen­res alle eine Ge­mein­sam­keit", ver­rät die junge Au­to­rin, "ich schreibe un­heim­lich gerne Lie­bes­ge­schich­ten." Zu Be­ginn der Le­sung merkt man Ma­rie Beck­mann ihre Ner­vo­sität noch ein we­nig an, schließ­lich war es erst ihre ins­ge­samt vierte Le­sung, nach ein paar Sät­zen ist sie al­ler­dings in der Ge­schichte drin und so ler­nen die Zuhö­rer erst ein­mal die Cha­rak­tere des Ro­mans ken­nen, er­fah­ren von de­ren ers­tem Auf­ein­an­der­tref­fen und man ahnt be­reits, dass sich zwi­schen Emma und Trace mehr ent­wi­ckeln könn­te. Zwi­schen den ein­zel­nen Sze­nen sorgt Gi­tar­rist Frank Slan­ski mit be­kann­ten oder wit­zi­gen Songs, wie etwa der NDR-Pau­sen­mu­sik "Das Loch in der Ba­na­ne" von Klaus Wei­land, für ein mu­si­ka­li­sches Zwi­schen­spiel. "Ich kannte nur dreißig Se­kun­den des Stücks und habe lange ge­braucht, um her­aus­zu­fin­den, wie es heißt. Wie Klaus Wei­land auf die­sen Ti­tel kam – ich weiß es nicht", mo­de­rierte Frank Slan­ski den letz­ten Song des Abends an.

vom 10.07.2019 | Ausgabe-Nr. 28A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten