LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kreis Lippe

"Fridays For Future" fordert Klimanotstand für Lippe

Jugendliche Aktivisten übergeben Unterschriften an den Landrat

Liam Alexander Frevert (links) und Marius Lüdemann überreichen im Namen von „Fridays for Future“ mehr als 1.800 Unterschriften an Landrat Dr. Axel Lehmann. Im Hintergrund (von links): Dr. Manuel Zimmer (Scientists for Future), Naomi Brendler (Fridays for Future), Masterplanmanagerin Laura Schuster, Olrik Meyer (Fachgebiet Immissionsschutz, Klimaschutz, Energie) und Dr. Ute Röder (Fachbereich Umwelt und Energie). Foto: Kreis Lippe

Liam Alex­an­der Fre­vert (links) und Ma­rius Lü­de­mann ü­ber­rei­chen im Na­men von „Fri­days for Fu­tu­re“ mehr als 1.800 Un­ter­schrif­ten an Land­rat Dr. Axel Leh­mann. Im Hin­ter­grund (von links): Dr. Ma­nuel Zim­mer (S­cien­tists for Fu­tu­re), Naomi Brend­ler (Fri­days for Fu­tu­re), Mas­ter­plan­ma­na­ge­rin Laura Schus­ter, Ol­rik Meyer (Fach­ge­biet Im­mis­si­ons­schutz, Kli­ma­schutz, Ener­gie) und Dr. Ute Rö­der (Fach­be­reich Um­welt und Ener­gie). Fo­to: Kreis Lippe

Die mög­li­che Um­set­zung dis­ku­tier­ten die Gäste vorab mit Mit­ar­bei­tern der Ver­wal­tung. Ge­mein­sam mit dem Land­rat stell­ten sie den An­satz vor, das Thema Kli­ma­not­stand in die po­li­ti­sche Dis­kus­sion nach der Som­mer­pause ein­zu­brin­gen.

"­Die Ju­gend­li­chen set­zen sich ein und wol­len un­sere Zu­kunft ge­stal­ten. Dies ist eine tolle Ent­wick­lung in Zei­ten rück­läu­fi­gen En­ga­ge­ment­s", lobte Land­rat Dr. Axel Leh­mann. Der Kreis Lippe sei seit Jah­ren Vor­rei­ter im Kli­ma­schutz und habe die The­men Nach­hal­tig­keit, Kli­ma­schutz und Biodi­ver­sität fest in sei­nem Zu­kunfts­kon­zept Lippe 2025 ver­an­kert. Auch im Mas­ter­plan sind be­reits Ziele wie die Kli­ma­neu­tra­lität bis 2050 fest­ge­legt. "­Die Er­klärung des Kli­ma­not­stands für den Kreis hätte vor al­lem eine sym­bo­li­sche Wir­kung und be­kräf­tigt noch­mals den po­li­ti­schen Wil­len zur Vers­te­ti­gung der Kli­ma­schutz­ak­ti­vitäten", er­klärt Leh­mann. "­Die lip­pi­sche Be­we­gung ‚Fri­days For Fu­tu­re‘ möch­te, dass der Kreis Lippe den Kli­ma­not­stand aus­ruft und sich so zum Pa­ri­ser Kli­ma­ab­kom­men be­kennt", so Ma­rius Lü­de­mann von "Fri­days for Fu­tu­re". Mit dem Aus­spre­chen ei­nes Kli­ma­not­stan­des soll sich der Kreis ver­pflich­ten, bei al­len Ent­schei­dun­gen und Maß­nah­men die Aus­wir­kun­gen auf das Klima und die ö­ko­lo­gi­sche Nach­hal­tig­keit be­son­ders zu berück­sich­ti­gen und die Kli­ma­ver­träg­lich­keit als das we­sent­li­che Ent­schei­dungs­kri­te­rium an­zu­er­ken­nen. Der Kreis Lippe soll da­mit die For­de­rung nach ei­nem bun­des­wei­ten Kli­ma­schutz­ge­setz un­ter­stüt­zen, des­sen Aus­ge­stal­tung an den Ver­ein­ba­run­gen des Pa­ri­ser Klima-Ab­kom­mens aus­ge­rich­tet ist. "Da­mit soll si­cher­ge­stellt wer­den, dass das mög­lichste ge­tan wird, da­mit Deutsch­land seine Re­duk­ti­ons­ziele für 2020 kurz­fris­tig er­reicht so­wie ins­be­son­dere die für 2030 ein­hält und eine Kli­ma­neu­tra­lität (CO2-Neu­tral) weit vor 2050 er­reicht", un­ter­stützt Dr. Ma­nuel Zim­mer im Na­men der "S­cien­tists for Fu­tu­re" in Lippe das Vor­ha­ben.

vom 10.07.2019 | Ausgabe-Nr. 28A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten