LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kreis Lippe

Spritzmittel töten Jungvögel

Eine Kon­trolle er­gab, dass alle Jung­vö­gel tot im Nist­kas­ten la­gen. Dies ist nach Aus­sage von Willi Hen­ne­brü­der vom BUND Lemgo ein ty­pi­sches Zei­chen dafür, dass im Um­feld Gift ein­ge­setzt wor­den ist. Die Rau­pen zap­peln noch im To­des­kampf, sind für die nach Nah­rung su­chen­den Vo­gel­el­tern leich­ter zu er­ken­nen und die wis­sen nicht, dass die Rau­pen be­reits ver­gif­tet sind und füt­tern da­mit un­ge­wollt den Nach­wuchs, was in­ner­halb kür­zes­ter Zeit zum Tode der Jung­vö­gel führt. So ster­ben Jahr für Jahr tau­sende von Jung­vö­geln und das ö­ko­lo­gi­sche Gleich­ge­wicht gerät ins Wan­ken, weil für die natür­li­che Schäd­lings­bekämp­fung die Vö­gel feh­len. Da­her die ein­dring­li­che Bitte von Sei­ten des BUND Lemgo zu­min­dest im Pri­vat­gar­ten auf den Gif­tein­satz zu ver­zich­ten und ge­ge­be­nen­falls auch ein­mal die Nach­barn an­zu­spre­chen.

vom 03.07.2019 | Ausgabe-Nr. 27A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten