LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kreis Lippe

FDP – Carsten Möller, Kreisvorsitzender der FDP Lippe

Euro stär­ken: Ü­ber­schul­dung sank­tio­nie­ren: Wenn Mit­glied­staa­ten zu hohe Schul­den an­häu­fen, sol­len sie dafür auch die Ver­ant­wor­tung tra­gen. Wir for­dern ein fes­tes Re­gel­werk mit kla­ren Kon­se­quen­zen. Bei ei­nem De­fi­zit­ver­fah­ren sol­len künf­tig au­to­ma­tisch Sank­tio­nen grei­fen. Hilfe zur Selbst­hil­fe: Wir wol­len einen Eu­ropäi­schen Währungs­fonds mit klar um­ris­se­nen Auf­ga­ben. Er soll Staa­ten in ei­ner kon­kre­ten Not­lage nach dem Grund­satz "Hilfe zur Selbst­hil­fe" mit ei­nem stren­gen An­pas­sungs­pro­gramm wie­der auf die Beine hel­fen. Zu­kunfts­fonds für pri­vate In­ves­ti­tio­nen: ­Mit ei­nem ge­mein­sa­men eu­ropäi­schen Fonds wol­len wir pri­vate In­ves­ti­tio­nen ver­stär­ken und da­mit Un­gleich­hei­ten in­ner­halb der Eu­ro­zone ab­bau­en. So si­chern wir die wirt­schaft­li­che Zu­kunft Eu­ro­pas. Eu­ro­pa ­bes­ser ma­chen: EU-Par­la­ment stär­ken: Das EU-Par­la­ment soll ge­stärkt wer­den, um Ge­set­zes­vor­ha­ben ei­genstän­dig an­stoßen zu kön­nen. Auch der Wan­der­zir­kus zwi­schen Brüs­sel und Straß­burg ist un­nötig. EU-Kom­mis­sion ver­schlan­ken: ­Die Zahl von der­zeit 28 Kom­missa­ren wol­len wir auf höchs­tens 18 ver­klei­nern. Das er­mög­licht klare Zu­stän­dig­kei­ten mit eu­ropäi­schem Mehr­wert und ga­ran­tiert schnel­le­res Han­deln. Ab­stim­mun­gen im Rat re­for­mie­ren: ­Der Rat muss zu oft ein­stim­mig ent­schei­den. Durch häu­fi­gere Mehr­heits­ent­schei­dun­gen ma­chen wir die EU wie­der stark und re­du­zie­ren Blo­cka­den durch ein­zelne Mit­glied­staa­ten. Bil­dungs­frei­zü­gig­keit: Bil­dungs­frei­zü­gig­keit als neue Grund­frei­heit: ­Eu­ropa soll keine Frage des Gel­des sein. Wir möch­ten Schü­lern, un­ab­hän­gig von ih­ren fi­nan­zi­el­len Ver­hält­nis­sen, einen Auf­ent­halt von min­des­tens sechs Mo­na­ten in ei­nem eu­ropäi­schen Land ih­rer Wahl er­mög­li­chen. Mehr­spra­chig­keit in Ki­tas und Schu­len för­dern: Un­sere Kin­der sol­len ihre Nach­barn ver­ste­hen. Ne­ben Eng­lisch sol­len auch die Spra­chen der Nach­bar­län­der un­ter­rich­tet wer­den. Für mehr be­ruf­li­che Chan­cen nach der Schu­le. Eu­ropäi­sche Be­rufs­aus­bil­dung: ­Eu­ropa hört nicht beim Schul­sys­tem auf. Eine Aus­bil­dung sollte in je­dem eu­ropäi­schen Land der ei­ge­nen Wahl mög­lich sein. Chan­cen durch 
 In­no­va­tion:  Ein di­gi­ta­ler Bin­nen­mark­t: Wir wol­len den EU-Bin­nen­markt fit für das Di­gi­tal­zeit­al­ter ma­chen. Mit ge­mein­sa­men eu­ropäi­schen Stan­dards kön­nen wir bes­sere Be­din­gun­gen für Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher so­wie mehr Wachs­tum und Ar­beitsplätze schaf­fen. Frei­räume für In­no­va­tion und Krea­ti­vität: Un­ter­neh­mer, Grün­der und Start-ups sol­len­sich nicht in ei­nem Büro­kra­tied­schun­gel ver­lie­ren. Durch Di­gi­tal-Frei­heits­zo­nen wol­len wir grenzü­ber­schrei­tende Ex­pe­ri­men­tierräume schaf­fen und neue Frei­räume eröff­nen. Sprun­gin­no­va­tio­nen aus Eu­ro­pa: Wir wol­len eine Eu­ropäi­sche Agen­tur für Sprun­gin­no­va­tio­nen. Sie soll ra­di­kale und dis­rup­tive In­no­va­tio­nen för­dern, in­dem sie ko­or­di­niert und Rah­men­be­din­gun­gen für In­no­va­tion ver­bes­sert. Eine ge­mein­same Stim­me:  Ein ech­tes "EU-Außen­mi­nis­te­ri­um": Wir wol­len die Rolle der Ho­hen Ver­tre­te­rin der EU für Außen- und Si­cher­heits­po­li­tik stär­ken. So kann sie zukünf­tig als echte "EU-Außen­mi­nis­te­rin" agie­ren und Eu­ropa in der Welt ef­fek­tiv ver­tre­ten. Ge­mein­same Asyl-, Flücht­lings- und Ein­wan­de­rungs­po­li­ti­k: ­Eu­ropa braucht ge­mein­same und ver­bind­li­che Re­geln, um Mi­gra­tion bes­ser ord­nen und steu­ern zu kön­nen. Denn 2015 darf sich nicht wie­der­ho­len. Durch ein trans­pa­ren­tes Punk­te­sys­tem wird die EU zu­dem at­trak­ti­ver für kluge Köpfe aus der gan­zen Welt. Eu­ropäi­sche Si­cher­heit: ­Eu­ropa braucht eine Eu­ropäi­sche Ar­mee un­ter ei­nem ge­mein­sa­men Ober­be­fehl und der Kon­trolle des Par­la­ments.

vom 22.05.2019 | Ausgabe-Nr. 21A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten