LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kreis Lippe

Für den Notfall an Schulen

Trauerkoffer der Landeskirche und Bibelgesellschaft

Materialien von der Bibel bis zur Kerze: Schulreferent Andreas Mattke und Landessuperintendent Dietmar Arends, Vorsitzender der Lippischen Bibelgesellschaft, mit dem Trauerkoffer für Notfälle an Schulen. Foto: Lippische Landeskirche

Ma­te­ria­lien von der Bi­bel bis zur Ker­ze: Schul­re­fe­rent An­dreas Mattke und Lan­des­su­per­in­ten­dent Diet­mar Arends, Vor­sit­zen­der der Lip­pi­schen Bi­bel­ge­sell­schaft, mit dem Trau­er­kof­fer für Not­fälle an Schu­len. Fo­to: Lip­pi­sche Lan­des­kir­che

15 die­ser Trau­er­kof­fer sind jetzt im Rah­men ei­ner Fort­bil­dung von Schul­pfar­rer Claus Wag­ner und An­dreas Matt­ke, Lan­des­pfar­rer für Kir­che und Schu­le, im Lan­des­kir­chen­amt in Det­mold an 15 in­ter­es­sierte Schu­len ü­ber­ge­ben wor­den. An­dreas Matt­ke: "­Trau­er­kof­fer ma­chen Schul­seel­sor­ger hand­lungs­fähig. Sie sind für den Fall da, wenn der Not­fall ein­tritt und etwa ein Schü­ler oder ein Leh­rer plötz­lich stirbt. Der In­halt des Kof­fers soll da­bei hel­fen, zum Bei­spiel einen Trau­er­raum ein­rich­ten zu kön­nen und Ma­te­ria­lien an der Hand zu ha­ben, wie die Trau­er­ar­beit in so ei­ner Si­tua­tion aus­se­hen kann." Tod und Trauer be­deu­te­ten im­mer Cha­os, so An­dreas Mattke wei­ter: "­Bei der Trau­er­be­glei­tung geht es nicht dar­um, die­ses Chaos von außen zu ord­nen, son­dern viel­mehr, dem Chaos einen Raum zu ge­ben, da­mit an­dere Räume – Le­bens­räume – frei blei­ben." Wei­tere In­for­ma­tio­nen zum Trau­er­kof­fer gibt es im Schul­re­fe­rat der Lip­pi­schen Lan­des­kir­che un­ter (05231) 976-854.

vom 24.04.2019 | Ausgabe-Nr. 17A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten