LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Lügde

Wunsch nach Kunstrasen

Lügde (af­k). Die Groß­ge­meinde Lügde will einen Kunst­ra­sen­platz an­le­gen las­sen: Mit ei­nem Haus­halts­an­satz von 80.000 Euro in die­sem Jahr hat die Os­terrä­der­stadt die Vor­aus­set­zung er­füllt, um Zu­schüsse von 90 Pro­zent zu be­an­tra­gen. Beim Stadt­sport­ver­band sorgte diese Ent­schei­dung des Stadt­ra­tes für Ge­nug­tu­ung – auch wenn der­zeit noch in den Ster­nen steht, wann der Platz letzt­end­lich ge­baut wird. Alle Sport­ver­eine der Groß­ge­meinde hat­ten sich ge­mein­sam dar­auf ver­stän­digt, die­sen ers­ten Kunst­ra­sen­platz für Lügde zu be­an­tra­gen. "In die­ser Zeit baut man um uns herum be­reits den zwei­ten und drit­ten", merkte Vor­sit­zende Ka­rin Trom­pe­ter bei der Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Sport-Dach­or­ga­ni­sa­tion süf­fi­sant an und er­in­nerte dar­an, dass sich alle Ver­eine auch auf den Stand­ort Sta­dion am Ram­berg ge­ei­nigt hat­ten. "Das war von Be­ginn an klar, dass wir mit ei­ner Stimme spre­chen woll­ten, um auch nach außen zu si­gna­li­sie­ren, dass es uns um einen sol­chen All­wet­ter­platz und nicht um Orts- oder Ver­eins­in­ter­es­sen geht", stellte der Vor­sit­zende des TSV, Wolf­gang Sie­fert, fest. Die Stadt rech­net mit Kos­ten von rund 800.000 Euro und will, wenn der An­trag po­si­tiv be­schie­den wird, auf­grund der an­ste­hen­den mil­lio­nen­schwe­ren In­ves­ti­tio­nen bei der Sa­nie­rung des Schul­zen­trums mög­lichst erst am Ende der drei­jäh­ri­gen För­der­pe­ri­ode be­dient wer­den. Bei der Teil­nahme am Sport­ab­zei­chen war die Groß­ge­meinde Lügde auch 2018 wie­der das Maß der Dinge in Lip­pe, be­rich­tete der Be­auf­tragte Ans­gar Matt­hias. 645 Mal er­füll­ten Sport­ler von Kin­dern bis zu Er­wach­se­nen aus Sport­ver­ei­nen und Schu­len er­folg­reich die Be­din­gun­gen. "Das ist zwar im Ver­gleich zu 2017 ein Rück­gang um neun Pro­zent, aber im Kreis reicht das im­mer noch für die Spit­zen­po­si­tion", ver­kün­dete Matt­hias stolz. Er ehrte Wer­ner Hart­mann (TuS Lüg­de), der zum 55. Mal das Sport­ab­zei­chen in Gold be­kam und da­mit Spit­zen­rei­ter in Lügde ist.

vom 13.04.2019 | Ausgabe-Nr. 15B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten