LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kreis Lippe

Thema Demenz Neue Fahrzeiten

Kreis Lip­pe/­Pa­der­born. Die großen Er­neue­rungs­ar­bei­ten am Schie­nen­netz der Deut­schen Bahn (DB) ge­hen im April in die nächste Run­de. Dies­mal geht es um Al­ten­be­ken mit dem großen Bahnk­no­ten­punkt, wie der Fahr­gast­ver­band Pro Bahn mit­teilt. Vom 1. bis 5. April fin­den die Ar­bei­ten für die In­be­trieb­nahme des elek­tro­ni­schen Stell­werks (ESTW) statt. Eine Wo­che lang müss­ten Rei­sende in alle Rich­tun­gen von Al­ten­be­ken aus we­gen der Voll­sper­rung des Bahn­hofs län­gere Fahr­zei­ten ein­pla­nen, er­klärt Pro Bahn. Zum Bei­spiel fah­ren von Horn-Bad Mein­berg nach Al­ten­be­ken und von dort nach Wil­le­ba­des­sen für Rei­sende in Rich­tung Kas­sel ein Schie­ne­n­er­satz­ver­kehr (SE­V). Auch aus­/in Rich­tung Pa­der­born, Höx­ter und Han­no­ver gebe es Er­satz­ver­kehre mit Bus­sen. "­We­gen der mas­si­ven Aus­wir­kun­gen sind wir bei der Deut­schen Bahn vor­stel­lig ge­wor­den. Und ha­ben vor­ge­schla­gen, statt den Bahn­hof an fünf Werk­ta­gen zu blo­ckie­ren, ein Wo­chen­ende ein­zu­pla­nen", er­klärt Willi Wäch­ter von Pro Bahn. Die Rück­mel­dung sei je­doch ne­ga­tiv ge­we­sen. Nach DB-Aus­sa­gen wür­den die Tech­ni­ker auch für elek­tro­ni­sche Ar­bei­ten ge­braucht.

Kreis Lip­pe. Das Pal­lia­tiv­netz Lippe lädt zu der Ver­an­stal­tung "Das Ster­ben nicht ver­ges­sen – Selbst­be­stim­mung bei De­menz" ins Som­mer­thea­ter Det­mold ein. Am Mitt­wo­ch, 3. April, ist dort ab 17.30 Uhr der Neu­ro­lo­ge, Pal­lia­tiv­me­di­zi­ner, Me­di­zi­net­hi­ker und Schmerz­the­ra­peut Dr. med. Chri­stoph Ger­hard zu Gast sein. In dem Vor­trag mit an­sch­ließen­der Po­di­ums­dis­kus­sion geht es dar­um, wie Selbst­be­stim­mung und De­menz – zwei Din­ge, die zunächst un­ver­ein­bar er­schei­nen – in Ein­klang ge­bracht wer­den kön­nen. Da­bei sol­len Mög­lich­kei­ten vor­ge­stellt und erör­tert wer­den, den mut­maß­li­chen Wil­len ei­nes an De­menz er­krank­ten Men­schen zu er­mit­teln. Mo­de­riert wird die Ver­an­stal­tung von Prof. Dr. Fred Sa­lo­mon (Che­f­arzt a.D., Anäs­the­sist, Me­di­zi­net­hi­ker). Im An­schluss an die Po­di­ums­dis­kus­sion be­steht die Mög­lich­keit, sich an den Stän­den der Netz­werk­part­ner des Pal­lia­tiv­net­zes Lippe zu in­for­mie­ren und ins Ge­spräch zu kom­men. Zu­dem wird ein klei­ner Im­biss ge­reicht. Ein­lass ist ab 17 Uhr. Die Ver­an­stal­tung wird un­ter­stützt vom "För­der­ver­ein für pal­lia­tiv­me­di­zi­ni­sche Ver­sor­gung in Lip­pe".

vom 30.03.2019 | Ausgabe-Nr. 13B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten