LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Lemgo

Tränen und freudiges Grüßen via Skype

Live-Schaltung vom Lemgoer Marktplatz nach Afghanistan

Major Steven Grimshaw geht mit Mikrofon zu den Verwandten der im Einsatz befindlichen Soldaten. Foto: Wolff

Ma­jor Ste­ven Grims­haw geht mit Mi­kro­fon zu den Ver­wand­ten der im Ein­satz be­find­li­chen Sol­da­ten. Fo­to: Wolff

Lemgo (g­w). Emo­tio­nale Sze­nen ha­ben sich am ver­gan­ge­nen Sonn­tag auf dem Lem­goer Markt­platz ab­ge­spielt. Knapp 200 In­ter­es­sierte hat­ten sich vor ei­ner rie­si­gen Lein­wand ver­sam­melt, um ei­ner Live-Schal­tung ins Camp Mar­mal nach Af­gha­nis­tan bei­zu­woh­nen. Sie war für die An­gehö­ri­gen der Sol­da­ten des Pan­zer­gre­na­dier­ba­tail­lons 212 ein­ge­rich­tet wor­den. Via Skype be­grüßte Oberst­leu­tant Maik Cohrs die Men­ge. Viele der An­we­sen­den hoff­ten sehn­lichst auf eine er­folg­rei­che Ü­ber­tra­gung ins Camp. Un­ter ih­nen be­fand sich auch Jac­que­line Burd­ins­ki, de­ren Ehe­mann, Ober­stabs­feld­we­bel Jens Burd­ins­ki, im Ein­satz ist. Auch wenn sich das frisch ver­mählte Paar täg­lich ü­ber Whats­App aus­tauscht, sei die Freude groß, ih­ren Mann gleich auf der Lein­wand zu se­hen, er­klärte sie. Als dann die Stimme des Kom­man­deurs Maik Cohrs er­klang, bran­dete lang an­hal­ten­der Ap­plaus auf. Zahl­rei­che An­gehö­rige nutz­ten die Ge­le­gen­heit, mit den Sol­da­ten zu spre­chen, die sich hin­ter Cohrs ver­sam­melt hatte – nur sel­ten blie­ben diese Be­geg­nun­gen ohne Trä­nen. Aber nicht nur die Fa­mi­li­en­an­gehö­ri­gen hat­ten Bot­schaf­ten mit­ge­bracht. "S­eid lieb und putzt euch die Zäh­ne", gab Cohrs sei­nen Kin­dern schmun­zelnd mit auf den Weg. Be­reits am frühen Vor­mit­tag hat­ten sich die Fa­mi­lien der im Ein­satz be­find­li­chen Sol­da­ten im Rat­haus ge­trof­fen. Nach ei­nem ge­mein­sa­men Frühstück mit Bür­ger­meis­ter Dr. Rei­ner Aus­ter­mann, der Be­sich­ti­gung des Nord­turms der Ni­co­lai­kir­che und ei­ner Stadt­führung be­grüßte Ma­jor Ste­ven Grims­haw, stell­ver­tre­ten­der Kom­man­deur des Ba­tail­lons, die Teil­neh­mer und prä­sen­tierte mit Haupt­mann Mar­tin Thiel einen Ü­ber­ra­schungs­gast. Die­ser war erst 72 Stun­den zu­vor von sei­nem Ein­satz zurück­ge­kehrt und noch im­mer ganz ü­ber­wäl­tigt. "Ich freue mich hier zu sein, und es ist wun­der­bar, die Fa­mi­lie wie­der in den Arm neh­men zu kön­nen", meinte er. Den An­we­sen­den erzählte Thiel dann ü­ber das Camp und den Auf­trag Be­ra­ter zu schüt­zen und diese si­cher zu ih­ren af­gha­ni­schen Ge­spräch­s­part­nern zu brin­gen. Für die Sol­da­ten, die ak­tu­ell noch in Af­gha­nis­tan im Ein­satz sind, und de­ren Fa­mi­lien gab es an die­sem Tag ein Stück Nor­ma­lität, von dem beide Sei­ten si­cher­lich noch lange zeh­ren wer­den.

vom 23.03.2019 | Ausgabe-Nr. 12B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten