LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Blomberg

Schüler eröffnen das "Leder-Werk"

Ausstellung zum Anfassen

Museum zum Anfassen: Armin, einer von 15 Junior-Kuratoren, demonstrierte den Besuchern der neuen Leder-Werk-Ausstellung die Funktionsweise des Gerbbaums. Foto: Wiedemeier

Mu­seum zum An­fas­sen: Ar­min, ei­ner von 15 Ju­nior-Ku­ra­to­ren, de­mons­trierte den Be­su­chern der neuen Le­der-Werk-Aus­stel­lung die Funk­ti­ons­weise des Gerb­baums. Fo­to: Wie­demeier

Blom­berg (grw). Die Be­rufe des Ger­bers und des Schuh­ma­chers wa­ren früher in Deutsch­land streng ge­trennt – außer in Blom­berg. Hier durf­ten die Schuh­ma­cher ihr ei­ge­nes Le­der ger­ben. Eine Be­son­der­heit, die sich Schü­ler der Se­kun­dar- und Pesta­loz­zi­schule zum An­lass nah­men, nach­zu­for­schen und die be­reits vor­han­dene Dau­er­aus­stel­lung in der Stadt­büche­rei zu er­gän­zen.

"­Die Schü­ler ha­ben alle Auf­ga­ben im Mu­seum ken­nen­ge­lernt: von der Ideen-Ent­wick­lung ü­ber die Ar­chiv-Re­cher­che bis zur Ein­rich­tung der Räum­lich­kei­ten", freut sich Pro­jekt­lei­te­rin Sa­bine Rott ü­ber die hohe Mo­ti­va­tion der 15 Ju­gend­li­chen, die sich nun of­fi­zi­ell als Ju­nior-Ku­ra­tor be­zeich­nen dür­fen. Die Vor­be­rei­tung ver­lief da­bei auch prak­tisch: So wurde beip­siels­weise ein Schaf­fell zu Per­ga­ment ver­ar­bei­tet. "Das war ganz schön an­stren­gen­d", er­in­nern sich die Schü­ler. Auch ein Aus­flug zur Ger­be­rei Sell­mann in Vlo­tho gehörte da­zu, so­dass die Ju­nior-Ku­ra­to­ren die Be­su­cher bei ih­rer ers­ten Führung mit de­tail­lier­tem Fach­wis­sen be­ein­dru­cken konn­ten. Fühl- und Rät­sel­sta­tio­nen, das selbst ge­gerbte Per­ga­ment, zwei Glä­ser mit Lo­he, in de­nen live Le­der ge­gerbt wird, so­wie ein Gerb­baum sind nur ein Teil des­sen, was die Schü­ler in dem in­te­gra­ti­ven Pro­jekt er­ar­bei­tet ha­ben. Eine Er­wei­te­rung der Aus­stel­lung ist be­reits in Pla­nung: "Es gibt ganz be­wusst noch Lü­cken und leere Vi­tri­nen" ver­rät Rott. Wer wis­sen möch­te, warum die Lohmühlen im Pa­ra­dies früher nur drei Tage im Jahr be­nutzt wer­den durf­ten oder was es mit dem pe­ne­tran­ten Ge­ruch des Ger­bens auf sich hat, kann die Aus­stel­lung zu den üb­li­chen Öff­nungs­zei­ten der Büche­rei (Mon­tag, Mitt­wo­ch, Don­ners­tag von 15 bis 18 Uhr, so­wie don­ners­tags von 10 bis 13 Uhr) be­su­chen. Führun­gen und Son­deröff­nun­gen sind mög­lich. Nach ei­ner in­ter­ak­ti­ven App, meh­re­ren Vi­deos und ei­nem Buch ü­ber das Schuh­ma­cher-Hand­werk war dies be­reits das vierte Pro­jekt in Blom­berg, das im Rah­men des Pro­jekts "Mu­seum macht stark" des Deut­schen Mu­se­ums­bun­des von Ju­gend­grup­pen um­ge­setzt und vom Bun­des­mi­nis­te­rium für Bil­dung und For­schung ge­för­dert wur­de.

vom 16.03.2019 | Ausgabe-Nr. 11B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten