LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Blomberg

Neue Plattform für den Austausch

Erster Internationaler Frauentag wird im Haus am Paradies gebührend gefeiert

Blom­berg. Während Ber­lin den 8. März erst­mals als ge­setz­li­chen Fei­er­tag be­ging, ist der In­ter­na­tio­nale Frau­en­tag auch im Blom­ber­ger Haus am Pa­ra­dies ge­bührend ge­fei­ert wor­den. Erst­ma­lig hatte das SOS-Kin­der­dorf Lippe bei "­Be­ra­tung und Treff­punkt Blom­ber­g" in Zu­sam­men­ar­beit mit dem städ­ti­schen Ju­gend­zen­trum und der Volks­hoch­schule ein viel­sei­ti­ges Pro­gramm spe­zi­ell für Frauen auf die Beine ge­stellt.

Bei ei­ner Mi­schung aus In­for­ma­tion, Dis­kus­sion und Ak­tion hat­ten die Be­su­che­rin­nen Ge­le­gen­heit, sich ü­ber The­men aus­zut­au­schen, die Frauen be­son­ders in­ter­es­sie­ren und be­we­gen. Den Auf­takt bil­dete ein ge­mein­sa­mes Frau­en­frühstück, bei dem Uschi Schmitt ü­ber ihre Ar­beit als Gleich­stel­lungs­be­auf­tragte in Blom­berg in­for­mier­te. Zum Ein­stieg ins Thema diente ein in­ter­ak­ti­ves Quiz mit Wis­sens­wer­tem ü­ber die Frau­en­be­we­gung und die Ge­schichte des In­ter­na­tio­na­len Frau­en­tags. Im Pu­bli­kum wa­ren auch zwei Be­su­che­rin­nen, die aus der Mon­go­lei stam­men und bestätig­ten, dass die­ser Tag in ih­rem Her­kunfts­land eben­falls ge­fei­ert wird. "Pro­secco zum Le­sen" ser­vierte an­sch­ließend Buch­händ­le­rin Sa­bine Dep­pen­meier mit ih­ren per­sön­li­chen Bu­ch­emp­feh­lun­gen. In Le­se­pro­ben und Kurz­re­zen­sio­nen stellte sie un­ter­halt­sam und kurz­wei­lig Ro­mane und Selbst­hil­fe­li­te­ra­tur vor, die vor­ran­gig eine weib­li­che Le­ser­schaft an­spre­chen. Ne­ben Schnup­per­kur­sen für au­to­ge­nes Trai­ning, Eng­lisch und Ara­bisch pro­bier­ten sich die Be­su­che­rin­nen da­nach un­ter an­de­rem im freien Ma­len aus und tanz­ten un­ter dem Motto "Tanz be­wegt die Welt" ge­mein­sam zu Mu­sik aus ver­schie­de­nen Län­dern. In­ter­na­tio­nal prä­sen­tierte sich zu­dem das Es­sen: Das Frühstücks- und Ku­chen­buf­fet wurde ku­li­na­risch er­wei­tert durch in­ter­na­tio­nale Snacks, zu­be­rei­tet von Teil­neh­me­rin­nen des "Run­den Tep­pichs", die wöchent­lich in den Räum­lich­kei­ten zu­sam­men­kom­men. Auch die Ge­sprächs­runde "­Mein Kör­per und ich" mit Gi­sela Schmidt-Gie­seke von Pro Fa­mi­lia Det­mold wurde durch die Di­ver­sität der Be­su­che­rin­nen be­rei­chert. Un­ter der Fra­ge­stel­lung "­Was be­deu­tet weib­li­che Se­xua­lität und wie wird sie in den ver­schie­de­nen Kul­tu­ren ge­se­hen" lie­fer­ten bei­spiels­weise Be­su­che­rin­nen aus der Tür­kei und aus Ma­rokko wert­volle Bei­träge durch per­sön­li­che Er­fah­run­gen aus ih­rem Her­kunfts­land und öff­ne­ten da­mit al­len Teil­neh­me­rin­nen einen Blick ü­ber den Tel­ler­rand. "­Die Be­tei­li­gung beim ers­ten In­ter­na­tio­na­len Frau­en­tag im Haus am Pa­ra­dies war gut", resü­mierte Bea­trix Schrö­der, die für das SOS-Kin­der­dorf Lippe die An­ge­bote bei "­Be­ra­tung und Treff­punkt Blom­ber­g" ko­or­di­niert. Man habe da­mit eine neue Platt­form für den Aus­tausch von Frauen in Blom­berg und Um­ge­bung ge­schaf­fen. "­Der Tag hat bestätigt, dass es ge­lingt, Men­schen aus ver­schie­de­nen Kul­tu­ren und Ge­ne­ra­tio­nen durch in­for­ma­tive und krea­tive An­ge­bote zu­sam­men­zu­brin­gen."

vom 16.03.2019 | Ausgabe-Nr. 11B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten