LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kultur

Handwerkskunst und Innovation

4. Schwalenberger Tischgespräch

Zu Gast beim Tischgespräch: Martin Bereuter ist Architekt, Tischler und Vorstandsmitglied im Werkraum Bregenzer Wald.     Foto: privat

Zu Gast beim Tisch­ge­spräch: Mar­tin Be­reu­ter ist Ar­chi­tekt, Tisch­ler und Vor­stands­mit­glied im Wer­kraum Bre­gen­zer Wald. Fo­to: pri­vat

Schie­der-Schwa­len­berg. Die Ver­an­stal­tungs­reihe "Wir auf dem Lan­d" des Kunst­ver­eins Schie­der-Schwa­len­berg wen­det sich am Sams­tag, 9. März, dem Hand­werk zu. Der Ob­mann des berühm­ten Wer­kraums Bre­gen­zer­wald, Mar­tin Be­reu­ter, wird in sei­nem Vor­trag ü­ber die Hand­werks­kunst und die Aus­stel­lung "­Kon­stel­la­tion Hand­werk" spre­chen. Er ist Tisch­ler und Ar­chi­tekt. Das an­sch­ließende Ge­spräch mit Leo Lüb­ke, dem In­ha­ber von COR Pols­ter­mö­bel in Rheda-Wie­den­brück, und dem Tisch­ler und In­nungs­meis­ter des Krei­ses Höx­ter, Jo­sef Fuhr­mann, fragt nach den hand­werk­li­chen Mög­lich­kei­ten, nach In­no­va­tion und An­spruch und nicht zu­letzt nach Image und Nach­wuchs. Be­ginn ist um 17 Uhr. Das Hand­werk boomt. Die Kul­tur des Hand­werks ver­bin­det gute Pro­dukt­be­schaf­fen­heit mit Ar­beits- und Le­bens­qua­lität. Da­mit ist nicht nur das schö­ne, de­ko­ra­tive Hand­werk ge­meint, son­dern auch das funk­tio­na­le, das eine Grund­ver­sor­gung si­cher­stellt. Das Hand­werk im Bre­gen­zer­wald macht ü­ber Gren­zen hin­weg auf sich auf­merk­sam. Par­al­lel zur neuen Ar­chi­tek­tur Vor­arl­bergs hat es zu ei­ner un­ver­wech­sel­ba­ren Hand­schrift ge­fun­den. Die Ar­bei­ten des Wer­kraums sind in­ter­na­tio­nal prä­sent, die in­no­va­ti­ven Hand­wer­ker im In- und Aus­land ge­fragt. Mit dem Wer­kraum Bre­gen­zer­wald ha­ben sich die 90 Meis­ter­be­triebe seit der Grün­dung im Jahr 1999 eine Platt­form ge­schaf­fen. Diese wirkt nach außen mit Aus­stel­lun­gen, Wett­be­wer­ben, Vor­trä­gen, und nach in­nen mit Ent­wick­lungs­ar­beit und Nach­wuchs­pfle­ge. Mit dem Wett­be­werb "Hand­werk + For­m" wer­den ge­stal­te­ri­sche Im­pulse ge­setzt. Heute ist das neue Hand­werk ein Wirt­schafts­fak­tor mit ei­ge­nem Haus, das vom Schwei­zer Ar­chi­tek­ten Pe­ter Zumt­hor er­baut wur­de: eine große Vi­trine und ein ein­zig­ar­ti­ger Ver­samm­lungs­ort. Ein Vor­bild für das Hand­werk in Ost­west­fa­len? Diese Frage wird im Lauf der Ver­an­stal­tung viel­leicht eine Ant­wort fin­den. Die Aus­stel­lung ist je­weils frei­tags bis sonn­tags von 14 bis 17.30 Uhr in der Ga­le­rie Haus Bachrach, Markt­straße 5 in Schwa­len­berg zu se­hen und en­det am 6. April. Wei­tere In­fos un­ter "ww­w.­kunst­ver­ein-schie­der-schwa­len­ber­g.­de".

vom 09.03.2019 | Ausgabe-Nr. 10B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten