LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kreis Lippe

Bund deutscher Innenarchitekten zeichnet Detmolder Studierende aus

Kreis Lip­pe. Mit dem Preis "b­dia aus­ge­zeich­net!" sind die an­ge­hen­den In­nen­ar­chi­tek­tin­nen Kirs­ten Jä­ger und Birte Mahn­ken ge­ehrt wor­den. Eine An­er­ken­nung ging an Udo Spal­lek. Der Preis des Bunds deut­scher In­nen­ar­chi­tek­ten in Nord­rhein-West­fa­len wurde am 8. Fe­bruar 2019 während der Zeug­nis­ver­lei­hung des Fach­be­reichs Det­mol­der Schule für Ar­chi­tek­tur und In­nen­ar­chi­tek­tur an der Hoch­schule OWL ver­ge­ben. Ins­ge­samt er­hiel­ten 90 Ab­sol­ven­tin­nen und Ab­sol­ven­ten der Stu­diengänge Ar­chi­tek­tur, In­nen­ar­chi­tek­tur und Stadt­pla­nung ihre Ab­schluss­zeug­nis­se. Die Ba­che­lor-Ab­sol­ven­tin Kirs­ten Jä­ger er­hielt den Preis des BDIA für ih­ren ge­lun­ge­nen in­nen­ar­chi­tek­to­ni­schen Ent­wurf zum Thema " klein, smart und großar­tig ". Daran lobte die Ju­ry: "­Der Wunsch nach be­zahl­ba­rem Wohn­raum in Zei­ten von ra­ren Grund­stü­cken be­son­ders in dicht be­bau­ten In­nenstäd­ten wächst ste­tig. Diese Pro­ble­ma­tik löst die Ar­beit (…) mit ei­ner ü­ber­zeu­gen­den Kon­zep­tion - eine Lü­cken­be­bau­ung mit kon­se­quen­ter und elo­quen­ter Grund­ris­s­ent­wick­lung zum Woh­nen und Ar­bei­ten auf ei­ner Fläche von nur 4 x 5 Me­tern. Ge­schickt kom­bi­nierte Ein­bau­ten auf engs­tem Raum bie­ten alle not­wen­di­gen Funk­tio­nen. Die Ge­stal­tung mit natür­li­cher Ma­te­ria­lität und Hel­lig­keit er­zeugt auf al­len Ebe­nen eine er­fri­schende Leich­tig­keit und Wei­te." Be­treut wurde die Ar­beit von Prof. Di­pl.-Ing. Ul­rich Net­her und Prof. Di­pl.-Ing. Iris Baum. Bei den Mas­ter-Ab­sol­ven­ten und -Ab­sol­ven­tin­nen fand die Jury die Ar­beit "­Ent­wick­lung ei­nes Nut­zungs­kon­zep­tes für das Schöpf­werk Höft­deich " von Birte Mahn­ken be­son­ders preis­wür­dig. Hier hob die Jury lo­bend her­vor: "Das Be­dürf­nis nach ei­nem Rück­zugs­ort für Be­sin­nung und Selbst­fin­dung als ‚Schöpf­werk’ für Men­schen wird er­kannt und ana­ly­siert. Sehr ü­ber­zeu­gend ist das natür­li­che Farb- und Ma­te­ri­al­kon­zept. Ruhe und Ge­bor­gen­heit aus­strah­lend ver­bin­det es sich har­mo­nisch mit der Um­ge­bung." Be­treue­rin­nen der Mas­tert­he­sis wa­ren Prof. Di­pl.-Ing. Ul­rike Ker­ber und Prof.-Ver­tr. Di­pl.Ar­ch. ETH Ste­pha­nie Strat­mann. Einen An­er­ken­nungs­preis er­hielt Udo Spal­lek für seine Mas­tert­he­sis "Mul­ti­sen­sua­les Mar­ke­ting". Stell­ver­tre­tend für die Jury gra­tu­lierte BDIA-Lan­des­vor­stand Ka­rin Mi­chels den Preisträ­ge­rin­nen. Ins­ge­samt er­hiel­ten in die­sem Win­ter­se­mes­ter 90 Stu­die­rende ihr Ab­schluss­zeug­nis.

vom 20.02.2019 | Ausgabe-Nr. 8A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten