LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kultur

Unterwegs in Sachen Nominierung

Projekt des Landestheaters beim FEDORA Education Preises 2019

Det­mold. Das Junge Mu­sik­thea­ter des Lan­des­thea­ters Det­mold zeigt seine Spiel­freude nicht nur vor hei­mi­schem Pu­bli­kum, son­dern auch "­aus­wärts". Für so viel kul­tu­rel­les En­ga­ge­ment ist das Pro­jekt "Jun­ges Mu­sik­thea­ter un­ter­wegs" jetzt in die Short­list des FE­DORA Edu­ca­tion Prei­ses 2019 auf­ge­nom­men wor­den. Die FE­DORA Preise wer­den die­ses Jahr be­reits zum 5. Mal ver­lie­hen, der FE­DORA Edu­ca­tion Preis hin­ge­gen ist erst­mals aus­ge­schrie­ben, um neue Zugänge ins­be­son­dere für ein jun­ges Pu­bli­kum zu Oper und Bal­lett zu schaf­fen, wie FE­DORA-Prä­si­dent, Jérôme-François Zie­se­niss, bei der heu­ti­gen Pres­se­kon­fe­renz in Pa­ris er­läu­ter­te. Er ist mit 50.000 Euro do­tiert und wird am 28. Juni im Tea­tro La Fe­nice in Ve­ne­dig ver­lie­hen, jetzt im Fe­bruar kann sich je­der an der On­li­neab­stim­mung be­tei­li­gen. Viele Kin­der und Ju­gend­li­che ha­ben we­nig Berührung mit Mu­sik­thea­ter. Mit dem Pro­jekt "Jun­ges Mu­sik­thea­ter un­ter­wegs" will das Lan­des­thea­ter Det­mold ein jun­ges Pu­bli­kum an­spre­chen und da­mit sei­nem Kul­tur­auf­trag künf­tig in er­wei­ter­ter Form nach­kom­men. Dem Lan­des­thea­ter geht es dar­um, jun­ges Mu­sik­thea­ter pro­fes­sio­nell und qua­li­ta­tiv hoch­wer­tig so­wohl in Det­mold als auch an Gast­spielor­ten so­wie in Schu­len und Kin­der­gär­ten breit an­zu­bie­ten. Das be­reits exis­tie­rende Junge Thea­ter des Lan­des­thea­ters Det­mold, das bis­her als Sparte nur das Schau­spiel um­fasst, soll um ein Jun­ges Mu­sik­thea­ter er­wei­tert wer­den mit ei­nem ei­ge­nen En­sem­ble aus jun­gen Sän­gern. Ge­nau wie für die vor­han­dene junge Schau­spiel­sparte gilt auch für das junge Mu­sik­thea­ter: "jung" be­deu­tet nicht nur "für Kin­der- und Ju­gend­li­che" son­dern auch "ak­tu­ell, zeit­gemäß, uns nah". Ein päd­ago­gi­sches Zu­satz­pro­gramm zur För­de­rung von Ver­ständ­nis und Krea­ti­vität der jun­gen Zu­schauer gehört selbst­ver­ständ­lich auch da­zu. Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner sind die Hoch­schule für Mu­sik Det­mold und die Hoch­schule OWL. FE­DORA ist eine ge­meinnüt­zige eu­ropäi­sche Or­ga­ni­sa­tion, die sich für die Zu­kunft von Oper und Bal­lett ein­setzt und ge­mein­sam mit pri­va­ten Spon­so­ren An­schub­fi­nan­zie­rung für neue Opern- und Bal­lett­pro­duk­tio­nen er­mög­licht. Die Pro­jekte wer­den von Opera Eu­ro­pa, dem Be­rufs­ver­band der Opern­häu­ser und Fes­ti­vals in Eu­ropa vor­aus­ge­wählt. Eine Ex­per­ten­jury no­mi­niert die bes­ten Pro­jek­te, die dann der Öf­fent­lich­keit auf der FE­DORA Platt­form vor­ge­stellt wer­den, diese Platt­form wird vom Crea­tive Eu­rope Pro­gramm der Eu­ropäi­schen Union ge­för­dert. Auf der Platt­form kann das Pu­bli­kum für einen ei­ge­nen Fa­vo­ri­ten ab­stim­men. Wer das Pro­jekt "Jun­ges Mu­sik­thea­ter un­ter­wegs" des Lan­des­thea­ters Det­mold un­ter­stüt­zen möch­te, hat dazu bis zum 27. Fe­bruar Ge­le­gen­heit un­ter ww­w.­fe­dora-plat­for­m.­com.

vom 09.02.2019 | Ausgabe-Nr. 6B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten