LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Lemgo

Demenz verstehen lernen

Schulungsangebot für Angehörige

Lem­go. Die Ver­än­de­rung, die eine De­men­zer­kran­kung mit sich bringt, ist für die An­gehö­ri­gen oft schwer nach­zu­voll­zie­hen. Wie soll man auf das ver­än­derte Ver­hal­ten rea­gie­ren, wie den All­tag be­wäl­ti­gen? Wie fin­det man in die neue Rolle als be­treu­en­der An­gehö­ri­ger? In ei­nem Schu­lungs­an­ge­bot des Mehr­ge­ne­ra­tio­nen­hau­ses in Lemgo ler­nen An­gehö­ri­ge, die Welt des Er­krank­ten aus sei­ner Sicht zu ver­ste­hen und mit den Krank­heits­pha­sen bes­ser um­zu­ge­hen. Sie wer­den un­ter­stützt, die ei­gene neue Rolle als be­treu­en­der An­gehö­ri­ger an­zu­neh­men, die Be­treu­ungs­si­tua­tion in­di­vi­du­ell zu ge­stal­ten und dem De­menz­kran­ken Si­cher­heit zu ge­ben. Die Schu­lung um­fasst 10 Ter­mine à 120 Mi­nu­ten in der Zeit vom 18. Fe­bruar bis 6. Mai, mon­tags von 10-12 Uhr im Ge­mein­de­haus der Kir­chen­ge­meinde St. Pauli Lem­go, Ech­t­ern­str. 16. Die Ver­an­stal­tung wird von der Bar­mer-Gek-Pfle­ge­kasse fi­nan­ziert und ist für die Teil­neh­men­den al­ler Kas­sen kos­ten­los. Eine An­mel­dung im Mehr­ge­ne­ra­tio­nen­haus (Te­le­fon 05261/668929) ist bis zum 8. Fe­bruar er­for­der­lich. Die Plätze sind be­grenzt.

vom 30.01.2019 | Ausgabe-Nr. 5A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten