LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Bad Salzuflen

Gewalt, Hass und 
primitive Nazi-Ästhetik

Ratschlag zeigt den Film "Architektur des Untergangs"

Bad Sal­zu­flen. Der Bad Sal­zu­fler Rat­schlag für Viel­falt, To­le­ranz und Re­spekt zeigt am Sams­tag, 2. Fe­bruar den Do­ku­men­tar­film "Ar­chi­tek­tur des Un­ter­gangs" von Pe­ter Co­hen. Die Son­der­ver­an­stal­tung zum Ho­lo­caust­ge­denk­tag fin­det in Ko­ope­ra­tion mit der Volks­hoch­schule Bad Sal­zu­flen im Großen Saal der Gel­ben Schule statt und soll einen Bei­trag zur Er­in­ne­rungs­kul­tur, zur Stär­kung der Ge­gen­steue­rung und Wach­sam­keit bei et­wai­gen Ta­bu­brüchen der Men­schen­rechte leis­ten. In dem knapp zwei­stün­di­gen Film geht es laut Ankün­di­gung um "­Ge­walt und Hass ge­paart mit pri­mi­ti­ver Nazi-Äs­the­tik ge­gen Mit­bür­ger jü­di­schen Glau­bens und al­lem nich­ta­ri­schen, das zum end­gül­ti­gen Ver­fall von Zi­vi­li­sa­tion führ­te." Da­bei re­fe­riere der Re­gis­seur die his­to­ri­schen Er­eig­nisse und die po­li­ti­schen Do­ku­mente "­be­tont sach­lich" und kom­men­tiere "das Un­be­greif­li­che mit der äs­te­thi­schen Sim­pli­zität, der er­schre­cken­den geis­ti­gen Dürf­tig­keit der pompö­sen künst­le­ri­schen An­stren­gun­gen der Zeit", heißt es wei­ter. Die­sen sich bis zum Un­ter­gang hin zu­spit­zen­den Pro­zess do­ku­men­tiert Co­hen an­hand The­men wie dem Traum von der Rein­heit und der Ver­schö­ne­rung der Welt. Zu­dem greift er Eutha­na­sie als me­di­zi­ni­sche Vi­sion, die Welt­haupt­stadt Ger­ma­nia aus dem Geiste Athens und das KZ als an­thro­po­lo­gi­sche Rei­ni­gungs­an­stalt auf. Be­ginn ist um 18 Uhr, der Ein­tritt be­trägt 5 Eu­ro.

vom 30.01.2019 | Ausgabe-Nr. 5A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten