LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kultur

Ein globaler 
Familienkonflikt

"Atmen" von Duncan Macmillan

Det­mold (k­m). Ist es um­welt­be­wusst ein Kind zu be­kom­men? Ist es ü­ber­haupt ver­ant­wor­tungs­voll? Und was, wenn es viel­leicht ge­rade die­ses Kind wäre, das ein­mal die Lö­sung für die Kli­ma­pro­bleme fin­det? Fra­gen ü­ber Fra­gen, die sich nicht so leicht be­ant­wor­ten las­sen. Auf die "At­men" von Dun­can Mac­mil­lan auch keine Lö­sung hat, sie aber trotz­dem the­ma­ti­siert. "­Grundsätz­lich gibt es ja nie den rich­ti­gen Zeit­punkt für die Fa­mi­li­en­pla­nung", erzählt Dra­ma­tur­gin Lea Red­lich. Das muss auch das Paar im Stück fest­stel­len. Bei al­lem Hin- und Herü­ber­le­gen re­den sie auf­ein­an­der ein, ein­an­der vor­bei und hören sich nicht zu. So auf­ge­klärt und um­welt­be­wusst sie sich auch ge­ben, so igno­rant und ich­be­zo­gen ge­hen sie mit­ein­an­der um. Da­bei wer­den sie auf ihre Funk­tion im Streit­ge­füge re­du­ziert. Mac­mil­lans Fi­gu­ren ha­ben keine Na­men, son­dern sind ein­fach nur M und F. Mann und Frau, die einen Dia­log mit­ein­an­der führen, der stre­cken­weise oft­mals nur ein Mo­no­log ist. Ob­wohl Zeit ver­geht, hat das Stück streng ge­nom­men keine rich­ti­gen Sze­nen­wech­sel. "An­ders als der Ti­tel ver­mu­ten lässt, bie­tet das Stück einen atem­lo­sen Dia­log, in dem sich die Fi­gu­ren mit Wor­ten und sub­til ge­mei­nen Aus­sa­gen oft mehr ver­let­zen, als es auf den ers­ten Blick den An­schein macht", er­klärt Yvonne Ke­spohl, die für die In­sze­nie­rung ver­ant­wort­lich ist. Der glo­bale Kon­flikt kom­pri­miert sich in dem Paar, das ex­em­pla­risch für viele Paare ste­hen kann, die sich ü­ber die Fa­mi­li­en­pla­nung Ge­dan­ken ma­chen. Die Kom­bi­na­tion aus glo­ba­lem und Fa­mi­liärem zeigt sich auch im Büh­nen­bild. "Wir ha­ben uns für ein Ge­wächs­haus ent­schie­den, ei­ner­seits weil ein Haus Fa­mi­lie sym­bo­li­siert, an­de­rer­seits steht ein Ge­wächs­haus auch für Pflan­zen und Kli­ma", wie Büh­nen- und Kostüm­bild­ne­rin Ma­riam Haas er­läu­tert. "At­men" fei­ert am Sams­tag, 26. Ja­nu­ar, um 19.30 Uhr im Grabbe-Haus Pre­mie­re. Wei­tere Ter­mine ent­neh­men Sie bitte der In­ter­net­prä­senz des Lan­des­thea­ters un­ter htt­p://ww­w.­lan­des­thea­ter-det­mol­d.­de/.

vom 23.01.2019 | Ausgabe-Nr. 4A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten