LIPPE aktuell - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Region Lippe

Sprung

Inhalt

» Kultur

Klassiker, die Pop-Hits wurden…

Sinfoniekonzert der Nordwestdeutschen Philharmonie

 

Bad Sal­zu­flen (la). Po­puläre Meis­ter­werke wer­den zur Fort­führung der städ­ti­schen Reihe der Sin­fo­nie­kon­zerte im neuen Jahr ge­spielt: Am Sams­tag, 19. Ja­nu­ar, um 19.30 Uhr in der Kon­zert­halle im Kur­park wird das Kon­zert mit der "­Pul­ci­nella Sui­te" von Igor Stra­winsky ein­ge­lei­tet, wor­auf von Wolf­gang Ama­deus Mo­zart das Kla­vier­kon­zert Num­mer 21 in C-Dur (KV 467) so­wie die Sin­fo­nie Num­mer 40 g-moll (KV 550) ge­spielt wer­den. Die Lei­tung die­ses Kon­zer­tes liegt in Hän­den von Chef­di­ri­gent Yves Abel höchst­per­sön­lich, für die so­lis­ti­schen Auf­ga­ben konnte der junge ita­lie­ni­sche Pia­nist Leo­nardo Pier­do­me­nico ge­won­nen wer­den, der in­ter­na­tio­nale Preise ge­won­nen hat und in re­nom­mier­ten Häu­sern in Eu­ropa und den USA er­folg­rei­che Kon­zerte ab­sol­viert hat. Kar­ten im Vor­ver­kauf zu 16 bis 31 Euro gibt es an der Thea­terasse der Kur­ver­wal­tung, Te­le­fon 05222/952-909, und bei der Bür­ger­be­ra­tung im Rat­haus. Die Lei­tung die­ses Kon­zer­tes liegt in Hän­den von Chef­di­ri­gent Yves Abel, der sich seit 2015 als Chef­di­ri­gent der Nord­west­deut­schen Phil­har­mo­nie einen großen Freun­des­kreis auch in der Re­gion er­wor­ben hat. Er ar­bei­tet mit vie­len großen Or­che­s­tern welt­weit zu­sam­men und kann auch auf zahl­rei­che Ton­trä­ge­rauf­nah­men ver­wei­sen. Leo­nardo Pier­do­me­nico wurde im ita­lie­ni­schen Pes­cara ge­bo­ren und schloss sein Stu­dium am dor­ti­gen Kon­ser­va­to­rium mit Aus­zeich­nung ab. Nach wei­te­ren Stu­dien­jah­ren legte er 2017 in Rom seine Mas­ter­prü­fung ab. Er be­legte meh­rere Meis­ter­kurse und war bei re­nom­mier­ten Wett­be­wer­ben er­folg­reich, so dass er 2016 zum Mit­glied der re­nom­mier­ten "Mu­sic Aca­demy oft the West Fes­ti­val" in Santa Bar­ba­ra/­Ka­li­for­ni­ern be­ru­fen wur­de. In der Zu­sam­men­ar­beit mit re­nom­mier­ten Or­che­s­tern kann Leo­nardo Pier­do­me­nico be­reits auf viele er­folg­rei­che Auf­tritte in ver­schie­de­nen eu­ropäi­schen Län­dern ver­wei­sen. Die Nord­west­deut­sche Phil­har­mo­nie (N­W­D), die längst ein un­ver­zicht­ba­rer Be­stand­teil des Kon­zert­le­bens in Ost­west­fa­len-Lippe und at­trak­ti­ver Kul­tur­bot­schaf­ter der Re­gion ü­ber die Gren­zen Eu­ro­pas hin­aus ge­wor­den ist, bleibt auch 2019 der Mit­tel­punkt der städ­ti­schen Reihe der Sin­fo­nie­kon­zer­te. Die große Leis­tungs­fähig­keit, hoch­mo­ti­vierte Pro­fes­sio­na­lität und eine mit­reißende Spiel­freude der Nord­west­deut­schen Phil­har­mo­nie, die ei­nes der drei nord­rhein-west­fä­li­schen Lan­des­or­che­s­ter ist, wer­den von re­nom­mier­ten Di­ri­gen­ten ebenso ge­schätzt wie von hoch­ran­gi­gen So­lis­ten.

vom 12.01.2019 | Ausgabe-Nr. 2B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten